• News | Informationen Nachrichten | Wissenswertes Neuigkeiten

Aktuelles

Informieren Sie sich über aktuelle Unternehmensnachrichten, bevorstehende Events und interessante Veröffentlichungen der macio GmbH.

  • Fachbeitrag zum Thema »Mit AR zu mehr Effizienz«

    macio testet die Möglichkeiten von Augmented Reality in einem Szenario mit Realitätsbezug.

    Titelbild zu 'Fachbeitrag zum Thema »Mit AR zu mehr Effizienz«'

    Anfang Juni 2017 erschien ein Fachbeitrag von macio zum Thema „Mit AR zu mehr Effizienz – Forschung für den nachhaltigen Einsatz neuer Technologien“ in der Ausgabe vier der Zeitschrift EMBEDDED DESIGN.

    Die Möglichkeiten von Augmented Reality scheinen riesig – doch nutzenstiftende professionelle Anwendungen sind noch rar. macio hat sich der Herausforderung gestellt und einen konkreten Use Case für die industrielle Fertigung erarbeitet.

    Schritt für Schritt – die App „arra“ sorgt für Durchblick und zeigt fehlerhafte Stellen auf Platinen für Reparatur-Mitarbeiter direkt auf dem Werkstück an.

    Die von macio entwickelte App „arra“ assistiert bei folgendem Use Case: Die fehlerhafte, über QR-Code identifizierbare Platine wird gescannt und erkennt den digital vermerkten Fehler. Betrachtet der Reparatur-Mitarbeiter nun die defekte Platine mithilfe eines Tablets und der App „arra“, erhält er die Fehler direkt mittels AR eingeblendet und kann die Reparatur ausführen. Zusätzlich kann er sich das Röntgenbild der Platine perspektivisch korrekt einblenden lassen, also quasi ins Werkstück hineinschauen. Die einzelnen Reparaturschritte und Werkzeugempfehlungen für die Reparatur lassen sich über Kontextmenüs einblenden. Bei Bedarf kann der Mitarbeiter Anmerkungen machen oder Kollegen per Video-Chat zu Rate ziehen.

    Link zum Download der Ausgabe 4/17 der EMBEDDED DESIGN

    Veröffentlicht am 08.06.2017

    Mehr
  • macio hält Kurs: Neue Gesellschafter und Erweiterung der Geschäftsführung

    Zu Beginn des Jahres erweiterte sich die Geschäftsführung der macio GmbH.

    Titelbild zu 'macio hält Kurs: Neue Gesellschafter und Erweiterung der Geschäftsführung'

    Zum Jahresbeginn 2017 sind mit Sven Schreier und Alexander Friedel neben Joern Kowalewski und Jörg Gonnermann zwei weitere Gesellschafter in der Geschäftsführung der macio GmbH.

    Die langjährigen Mitarbeiter Sven Schreier und Alexander Friedel konnten zum Jahresbeginn 2017 als neue Gesellschafter hinzugewonnen werden. Zusätzlich ist Sven Schreier, bislang Prokurist und Entwicklungsleiter bei der macio GmbH in Kiel, seit Beginn des Jahres auch Geschäftsführer des Unternehmens. Er ergänzt die bisherige Geschäftsführung, die aus Jörg Gonnermann, Joern Kowalewski und Alexander Friedel bestand.

    „Die neue Geschäftsführung verbindet nun die Anfänge des Unternehmens mit der Zukunft und schafft damit optimale Voraussetzungen für eine weitere erfolgreiche Entwicklung der macio GmbH.“, so der geschäftsführende Gesellschafter und Mitgründer der macio GmbH Joern Kowalewski.

    Im Jahr 2002 begann die macio GmbH mit drei Mitarbeitern. Mit jetzt fast 100 Mitarbeitern an drei Standorten hat sich das Unternehmen fest im Mittelstand verankert. Die Geschäftsführung der macio GmbH hat sich nachhaltig um die nächste Generation erweitert und ist nun durch vier geschäftsführende Gesellschafter vertreten.

    Seit Beginn des Jahres 2017 besteht die Geschäftsführung der macio GmbH aus vier gleichberechtigten geschäftsführenden Gesellschaftern (v.l.n.r: Sven Schreier, Joern Kowalewski, Jörg Gonnermann, Alexander Friedel)

    Pressemitteilung als PDF herunterladen

    Veröffentlicht am 05.05.2017

    Mehr
  • macio im Interview zum Thema „Medizintechnik-elektronische Heilkraft“

    "Das Bedienen eines Gerätes soll dem Mitarbeiter Freude machen." - Alexander Friedel

    Titelbild zu 'macio im Interview zum Thema „Medizintechnik-elektronische Heilkraft“'

    Im März 2017 wirkte die macio GmbH in Zusammenarbeit mit der seca GmbH an dem Artikel „Medizintechnik-elektronische Heilkraft“ in der 3. Ausgabe der „VDMA Nachrichten“ mit. In dem Artikel wird verdeutlicht, dass auch die Trends in der Medizintechnik nach Industrie 4.0 klingen, besonders wenn es um die Kommunikation zwischen Geräten, den Austausch von Daten und die Digitalisierung von Patientenakten geht.

    Die Anforderungen an die Medizintechnik sind hoch, denn es gilt Lösungen zu entwickeln, die zum einen die Diagnose erleichtern und zum anderen die Therapien individualisieren – das alles in einem knappen Zeitfenster. Vor dieser Herausforderung stand auch die Hamburger seca GmbH bei der Entwicklung ihrer neuartigen Wägesysteme, die weitaus mehr können müssen als „nur“ wiegen. Gemeinsam entwickelten seca und macio Software und Interaktionsdesign des neuen Monitors von seca zur Messung von Vitaldaten und der Körperzusammensetzung. Es gelang in knappen agilen Entwicklungszyklen eine prozesssichere und zertifizierte Lösung zu entwickeln, in der Software und Design eine Einheit bilden und das Bedienerlebnis weder überfordert noch langweilt.

    Link zum englischen Fachbeitrag auf vdmaimpulse.org

    Veröffentlicht am 20.04.2017

    Mehr
  • macio ist Partner beim Enrichment-Programm

    Acht Schülerinnen und Schüler lernten im Rahmen eines Begabtenförderungskurses die App Programmierung kennen.

    Titelbild zu 'macio ist Partner beim Enrichment-Programm'

    Das Enrichment-Programm Schleswig-Holstein ermöglicht es begabten Schülerinnen und Schülern außerhalb der Unterrichtszeit andernorts Kurse zu besuchen, um den üblichen Unterricht zu erweitern. Stärken können so gezielt gefördert, Interessen geweckt und neue Kontakte geknüpft werden.

    Schülerinnen und Schüler des Begabtenförderprogrammes entwickelten bei macio durch fachkundige Unterstützung eine App.

    In diesem Rahmen fand in den Räumlichkeiten der macio GmbH sechs Monate lang jede Woche ein Kurs statt, in dem acht Schülerinnen und Schüler der Oberstufe die Grundlagen der App-Programmierung kennenlernten. Mit der Hilfestellung erfahrener Software- und Design-Experten wurde in dem Kurs eine App zur Übermittlung von Morsezeichen entwickelt. Von der Idee bis zur endgültigen App auf dem Smartphone erhielten die Schülerinnen und Schüler umfassende Unterstützung in Form von Theoriegrundlagen, Workshops und Hilfestellungen bei der Programmierung.

    Die Ergebnisse aller Enrichment-Kurse des Raumes Kiel wurden am 01. April in den Räumen der Kieler Gelehrten Schule präsentiert.

    Weitere Informationen zum Enrichment-Programm in Schleswig-Holstein

    Veröffentlicht am 06.04.2017

    Mehr
  • macio ist Markenbotschafter für „Schleswig-Holstein. Der echte Norden.“

    macio ist Premiumpartner des WTSH Partnerprogramms.

    Titelbild zu 'macio ist Markenbotschafter für „Schleswig-Holstein. Der echte Norden.“'

    Das WTSH Partnerprogramm „Schleswig-Holstein. Der echte Norden“ bindet schleswig-holsteinische Unternehmen und Institutionen aktiv in das Standortmarketingprogramm ein. Ziel des Programms ist es, den starken Mittelstand des Bundeslandes, mit seinen attraktiven und facettenreichen Beschäftigungsmöglichkeiten zu kommunizieren. Auch macio ist jetzt Markenbotschafter und repräsentiert den Wirtschaftsstandort im Norden Deutschlands.

    macio ist Mitglied im WTSH Partnerprogramm „Schleswig-Holstein. Der echte Norden“

    Zum Unternehmensprofil von macio 
    Weitere Informationen zum WTSH Partnerprogramm

    Veröffentlicht am 28.03.2017

    Mehr
  • macio auf der Connect IT 2017

    macio freut sich auf zahlreiche Besucher auf der Firmenkontaktmesse der Hochschule Karlsruhe.

    Titelbild zu 'macio auf der Connect IT 2017'

    Jährlich findet die Connect IT an der Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe statt. Auch auf der diesjährigen Firmenkontaktmesse am 28.03.2017 ist macio vertreten.

    Connect IT 2017
    Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
    Gebäude A
    Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe

    Die macio GmbH wird dort an einem eigenen Stand zeigen, wie Software Engineering und User Interface Design in der Praxis aussieht. Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf zahlreiche interessierte Studierende!

    macio auf der Connect IT (Quelle: macio GmbH)

    Veröffentlicht am 21.03.2017

    Mehr
  • Stärken gemeinsam nutzen: Mittelständische Unternehmen und FH Kiel bringen Digitalisierung der Produktion im Norden voran!

    Arbeitskreis „Digitalisierung der Produktion im Norden“

    Titelbild zu 'Stärken gemeinsam nutzen: Mittelständische Unternehmen und FH Kiel bringen Digitalisierung der Produktion im Norden voran!'

    Kiel, 21.02.2017: Die fortschreitende Digitalisierung stellt insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen. Diesen begegnet nun der Arbeitskreis „Digitalisierung der Produktion im Norden“ mit der Umsetzung eines gemeinsam identifizierten Industrie 4.0-Projektes. Aus Eigeninitiative schlossen sich Industrieunternehmen, die Fachhochschule (FH) Kiel und die macio GmbH überbetrieblich zusammen, um Innovationen in der Industrie voranzutreiben.

    Der Arbeitskreis „Digitalisierung der Produktion im Norden“ wurde von der macio GmbH Anfang 2016 ins Leben gerufen. Als einzige Initiative dieser Art in Norddeutschland werden in diesem Netzwerk, bestehend aus den produzierenden Unternehmen des Mittelstandes sowie der Hochschule, konkrete Projekte aus dem Umfeld der Produktion nach »Industrie 4.0« erarbeitet und in die Praxis umgesetzt. Nach neunmonatiger Vorbereitungszeit kommen die beteiligten Unternehmen zur feierlichen Unterzeichnung der Absichtserklärung zusammen und stellen die Weichen für das erste gemeinsame Projekt.

    Aktuell setzt sich der Teilnehmerkreis aus drei Unternehmen als Vertreter der Industrie (Logopak Systeme GmbH & Co. KG, Maschinenfabrik Harry Lucas GmbH & Co. KG, LESER GmbH & Co. KG), drei Professoren der Fachhochschule Kiel sowie der macio GmbH zusammen. Begleitet wird die Initiative von VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) und VDI (Verein Deutscher Ingenieure Schleswig-Holstein). „Nachdem Bayern, Baden-Württemberg und NRW bereits mit starken Industrie 4.0-Initiativen ihre Wirtschaft bereichern und fördern, freue ich mich sehr darüber, dass nun auch die schleswig-holsteinische Privatwirtschaft Industrie 4.0-Synergien schafft“, so Joern Kowalewski, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des VDMA-Fachverbandes „Software und Digitalisierung“ und geschäftsführender Gesellschafter der macio GmbH.

    Mit der LESER GmbH & Co. KG ist der größte Hersteller von Sicherheitsventilen in Europa Mitglied des Netzwerks. Die LESER-Sicherheitsventile werden für den internationalen Markt in Hamburg entwickelt und im modernen Werk Hohenwestedt gefertigt. Kai-Uwe Weiß, Head of Global Industrial Engineering, über die Vorteile des Netzwerks: „Als ein Unternehmen, das weltweit an diversen Standorten produziert, werden wir täglich mit verschiedensten Herausforderungen in unserer Produktion konfrontiert. Eine Möglichkeit wäre es, die Digitalisierung der Produktion alleine voranzutreiben. Doch wir erhoffen uns, durch den Zusammenschluss mit weiteren Unternehmen und der Fachhochschule Kiel Impulse zu erhalten und gemeinsame Lösungen zu entwickeln.“

    Über den Austausch von Best-Practices, gegenseitigen Unternehmensbesuchen und gemeinsamen Workshops konnten sich alle Teilnehmer auf ein überbetriebliches Projekt verständigen. Die Umsetzung erfolgt am Institut für CIM-Technologietransfer (CIMTT) der FH Kiel, das mit neuen Komponenten und Software zu einem hochklassigen Produktionsumfeld für „Industrie 4.0“ nach Vorbild der Smart Factory ausgebaut wird. In dem Projekt werden denkbare Anwendungsfälle und Technologien analysiert und erprobt, die später wieder in das eigene Produktionsumfeld überführt werden können. Über die enge Zusammenarbeit mit der FH Kiel wird zudem der Brückenschlag zwischen der norddeutschen mittelständischen Industrie und der Forschung realisiert. Ergebnis dieser Kooperation ist die Schaffung eines Arbeitsplatzes für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter in Vollzeit, welcher durch die teilnehmenden Unternehmen der Initiative finanziert und fester Bestandteil der „Digitalen Fabrik“ an der Hochschule wird.

    Für Professor Bernd Finkemeyer ist die Initiative ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen Zukunftsabsicherung der norddeutschen mittelständischen Produktionsstätten: „Digitalisierung ist für den Produktionsstandort Norddeutschland eine große Chance. Durch das Netzwerk werden Risiken auf mehreren Schultern gemeinsam getragen und so für die einzelnen Mitglieder minimiert. Der Know-how- Aufbau wird gemeinsam vorangetrieben und führt zu  einer nachhaltigen Zukunftsabsicherung der norddeutschen mittelständischen Produktionsstätten. Für die FH bietet sich die Möglichkeit, die Ausbildung der Studierenden an authentischen Fallbeispielen der Industrie weiter auszubauen.“

    Mit im Boot ist auch  die Logopak Systeme GmbH & Co. KG. Sie hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der führenden Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettiersoftware sowie Barcode- und Industriedruckern etabliert. Gegründet 1978 in Hartenholm unterhält Logopak Niederlassungen in Düsseldorf und Auenwald sowie in Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Schweden, Dänemark, Polen und den USA. Bei der Herstellung von Spezialmaschinen, erklärt Lars Thuring, Strategic Development Manager, entstünden besondere Ansprüche an die Produktionen. „Durch das operative Geschäft fehlt uns jedoch oftmals die Zeit, über den ‚Tellerrand` zu blicken. Genau hier hilft die Zusammenarbeit mit der FH Kiel und weiteren Unternehmen. Allein in den vergangenen neun Monaten konnten wir viel lernen. Wir freuen uns jetzt, das erste richtige Projekt gemeinsam umzusetzen.“

    Von Anfang an dabei ist die Maschinenfabrik Harry Lucas GmbH & Co aus Neumünster. Das Familienunternehmen ist spezialisiert auf die Konstruktion von Rundstrick- und Rundwirkmaschinen  und beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Für den weltweit agierenden Mittelständler, so Geschäftsführer Harry Lucas, sei es unabdingbar, die Produktion konsequent zu optimieren, um den hohen technologischen Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. „Datenflut und die damit verbundene Fehlerquote der Mitarbeiter durch erhöhte Belastung hat uns motiviert, am Netzwerk teilzunehmen. Nur durch Austausch von Informationen und Erfahrungen in einem Netzwerk kommt es zu nachhaltigen Lösungen. Unterstützung durch Forschungseinrichtungen sind hierbei zwingend notwendig, um kostenverträglich nach Lösungen zu suchen.“

    In der Bandbreite der beteiligten Unternehmen sieht Professor Henning Strauß enorme Vorteile für das Projekt. Die Problematiken im Umgang mit Digitalisierung und Industrie 4.0 seien branchenübergreifend zwar unterschiedlich ausgeprägt, aber durchaus vergleichbar. „Diese Initiative vereint Anwender aus mehreren Branchen und Softwareentwickler mit der Hochschule und bildet so das komplette benötigte Portfolio ab, um auf Basis von Forschung und Entwicklung anwendernahe prototypische Lösungen aufzubauen. Diese müssen von den Endanwendern für ihre Unternehmungen nur noch modifiziert werden. Es ist also eindeutig ein Technologietransfer in die Wirtschaft mit Fragestellungen aus der Wirtschaft.“

    Nicht zuletzt durch die Begleitung durch den Verein Deutscher Ingenieur (VDI) und den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) verspricht sich Professor Klaus Lebert, als Vizepräsident der FH Kiel zuständig für den Technologietransfer, weiteres Wachstumspotential für die Initiative: „Zukünftig wäre es schön, wenn die Initiative weiter wächst und die Hochschule durch das Feedback der Industrie Studierende mit dem passenden Kompetenzprofil ausbildet, die die Digitalisierung der heimischen Wirtschaft voranbringen.“

    Hinten (v.l.n.r.): Prof. Dr. Bernd Finkemeyer (FH Kiel), Prof. Dr. Udo Beer (FH Kiel), Lars Thuring (Logopak Systeme GmbH & Co. KG), Henning Strauß (FH Kiel), Harry Lucas (Harry Lucas GmbH & Co)
    Vorne (v.l.n.r): Prof. Dr.-Ing. Klaus Lebert (FH Kiel), Joern Kowalewski (macio GmbH), Norbert Kunz (VDI), Kai-Uwe Weiß (LESER GmbH & Co. KG)
    Foto: Andreas Diekötter, macio GmbH

    Pressemitteilung als PDF herunterladen

    Veröffentlicht am 22.02.2017

    Mehr
  • Zukunft Embedded und neue Dimensionen der Realität

    Vorbericht zur embedded world 2017.

    Titelbild zu 'Zukunft Embedded und neue Dimensionen der Realität'

    Vom 14. – 16. März 2017 ist wieder ein macio-Stand auf der embedded world in Nürnberg zu finden, der internationalen Weltleitmesse für Embedded-Systeme.

    Embedded Softwareentwicklung gewinnt immer mehr an Bedeutung, da die Komplexität und Anforderungen an technische Geräte sowie deren Steuerungen stetig wachsen. Embedded Systems, als ein zentraler Bestandteil technischer Produkte, verrichten wichtige Aufgaben zur Steuerregelung und Informationsverarbeitung. Die Integration dieser autonomen Einzelsysteme in ein Gesamtsystem sowie die modulare Entwicklung erfordern besonderes Know-how und Erfahrung. Die macio GmbH präsentiert selbst entwickelte, interaktive Embedded Anwendungen aus der Industrie und ermöglicht einen Einblick in die Technologien der Zukunft.

    macio entwickelt individuelle Softwarelösungen und User Interface Design für Maschinen, Anlagen und medizinische Geräte. Wir führen und begleiten Projekte maßgeschneidert und zuverlässig über die Ziellinie – von der Konzeptionierung bis hin zum erfolgreichen Abschluss. Unsere innovativen Lösungen kombinieren branchenspezifische Normen und Gesetze mit dem neuesten Stand der Technik.
    Das macio Forschungsprojekt „arra“ (augmented reality repair assistent) lässt die reale und virtuelle Welt verschmelzen. Untersuchen Sie in diesem Zusammenhang an unserem Augmented Reality Arbeitsplatz defekte Platinen auf Fehler und tauchen Sie ein in die erweiterte Realität. „arra“ verbindet modernste Technologien mit einem praktischen Anwendungsfall aus der Industrie unter Berücksichtigung der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

    Unsere Software und Design Experten erwarten Ihren Besuch am macio Stand in Halle 4-550.

    Das macio Forschungsprojekt „arra“ lässt die reale und virtuelle Welt verschmelzen (macio GmbH)

    Veröffentlicht am 01.02.2017

    Mehr
  • macio Webinar: Industrie 1.0 wird Industrie 4.0 – OPC UA als Enabler der Digitalisierung?

    Nutzen Sie die Chance und nehmen Sie am 31. Januar am macio Webinar teil.

    Titelbild zu 'macio Webinar: Industrie 1.0 wird Industrie 4.0 – OPC UA als Enabler der Digitalisierung?'

    Wir erfahren derzeit wie intelligente, miteinander kommunizierende Produkte und Systeme die industrielle Landschaft nachhaltig revolutionieren. Neue Produktionsnetzwerke und damit die Chance auf neue Arten der Wertschöpfung sind die Folge. Möglich gemacht wird dies durch die Evolution der Kommunikation eben jener Systeme – OPC UA ist Teil davon.

    • Wo liegen die Unterschiede zwischen (heutigen) automatisierten Anlagen und den Vernetzungslösungen im Szenario Smart Factory und I4.0?
    • Was ist OPC UA und wieso kann es als Bindeglied zwischen den Unternehmensbereichen IT und Automatisierung den Prozess der Digitalisierung weiter vorantrieben?
    • Welche Erfahrungswerte gibt es bei der Verwendung von OPC UA (Implementierungen und Grenzen)?
    • Inwieweit ist OPC UA abwärtskompatibel zu bestehenden Systemen?

    Erleben Sie ein praxisnahes Beispiel für eine Implementierung und erhalten Sie Antworten von unserem Experten in dem Live-Webinar:

    Industrie 1.0 wird Industrie 4.0 – OPC UA als Enabler der Digitalisierung?

    Ihr Webinartermin:
    Datum: 31.01.2017
    Start: 14:00 Uhr
    Dauer: 30 Minuten
    Anmeldeschluss ist der 30.01.2017

    Hier kommen Sie zur Webinar-Anmeldung.
    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

    Industrie 1.0 wird Industrie 4.0 – OPC UA als Enabler der Digitalisierung?

    Veröffentlicht am 19.01.2017

    Mehr
  • Fachbeitrag zum Thema »Usability und Nutzerfreundlichkeit in integrierten Systemen«

    Wie durch ausgereiftes Usability Engineering eine Software unterschiedlichen Nutzergruppen gerecht wird.

    Titelbild zu 'Fachbeitrag zum Thema »Usability und Nutzerfreundlichkeit in integrierten Systemen«'

    Der macio-Designexperte Rainer Dorau hat als Gastautor eines Fachbeitrags im aktuellen Kundenmagazin »technologisch« von Kieback&Peter mitgewirkt. Der Beitrag »Allen Nutzern gerecht werden: Usability bei integrierten Systemen« dreht sich rund um die preisgekrönte Gebäude- und Energiemanagement Software Qanteon.

    Im Fokus des Artikels stehen die Usability von integrierten Systemen und die Ansprache verschiedener Nutzergruppen durch eine Software. Qanteon integriert die verschiedensten Anwender mit unterschiedlichem Know-how. Durch spezielle Nutzertypen, die eine bestimmte Nutzerrolle innehaben, spricht die Software jeden einzelnen Nutzer gezielt an.

    Rainer Dorau ist Senior User Experience Designer bei der macio GmbH und entwickelt seit über 20 Jahren User Interfaces für Medizinprodukte, industrielle Anwendungen und Consumer-Produkte. Er unterstütze Kieback&Peter bei der Entwicklung von Qanteon im macio-Designteam.

    technologisch 11/2016, S. 10
    Link zum Fachbeitrag

    Veröffentlicht am 03.01.2017

    Mehr
  • Spende an die Kinder und Jugend Arche Karlsruhe e.V.

    Die macio GmbH unterstützt mit einer Geldspende die Kinder und Jugend Arche Karlsruhe e.V.

    Titelbild zu 'Spende an die Kinder und Jugend Arche Karlsruhe e.V.'

    Die macio GmbH freut sich sehr darüber, die Kinder und Jugend Arche Karlsruhe e.V. dieses Jahr mit einer Geldspende zu unterstützen. Die Arche Karlsruhe ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Verhältnissen. Sie bietet Kindern und Jugendlichen neben täglichen warmen Mahlzeiten auch Unterstützung bei den Hausaufgaben, eine sinnvolle Freizeitgestaltung und einen Raum zum Spielen, kreativ sein und erwachsen werden.

    Andy Walter, der Niederlassungsleiter von macio in Karlsruhe, überreichte am 21.12.2016 den symbolischen Scheck an Sibylle Beck, 1. Vorsitzende und Leiterin der Kinder und Jugend Arche Karlsruhe e.V.

    Die finanzielle Unterstützung ermöglicht es der Arche, ihre zukünftigen Projekte ein gutes Stück voranzubringen.

    Offizielle Spendenübergabe am 21.12.2016, v.l.n.r.: Sibylle Beck (Vorsitzende und Leiterin der Kinder und Jugend ARCHE Karlsruhe e.V.), Andy Walter (Niederlassungsleiter der macio GmbH in Karlsruhe) und Birgit Danhamer (Vertriebsassistentin) von macio.

    Zum Beitrag auf der Website der Kinder und Jugend Arche Karlsruhe e.V.

    Veröffentlicht am 22.12.2016

    Mehr
  • macio gewinnt automation app award 2016

    elektrotechnik verleiht zum fünften Mal den Award für beste Unternehmens-Apps.

    Titelbild zu 'macio gewinnt automation app award 2016'

    Mit dem automation app award kürt die Fachjury bereits zum fünften mal die Siegerapps aus vier Kategorien (Corporate, Katalog, Engineering und Produktion). Die Preisverleihung  fand auch in diesem Jahr auf der sps ipc drives in Nürnberg statt.

    macio schickte die „KBA Rapida“- App ins Rennen. Die App dient als Erweiterung eines Leitstandes einer Druckmaschine und ermöglicht bessere Wartung und Kontrolle mithilfe eines mobilen Endgeräts. Dem Nutzer hilft die App bei der Überwachung und Steuerung des Leitstandes, auch wenn er an einer anderen Stelle der Maschine arbeitet.

    In der Kategorie Produktion konnte sich die „KBA Rapida“- App gegen die anderen Bewerber und überzeugte die Jury in den Punkten Originalität und Usability. macio freut sich sehr über diese Auszeichnung!

    automationappaward_verleihung

    v.l. Herr Engelmann von KBA, Joern Kowalewski von der macio GmbH, Bernd Weinig von elektrotechnik und Stefan Singer von KBA bei der Awardübergabe für die Kategorie Produktion (Quelle: elektrotechnik)

    „KBA Rapida“- App

    Weitere Informationen zur Preisverleihung
    Zum Beitrag von KBA

    Veröffentlicht am 25.11.2016

    Mehr
  • macio gewinnt den UX Design Award Public Choice 2016

    Das von macio entwickelte Design "Qanteon" gewinnt den UX Design Award Public Choice 2016.

    Titelbild zu 'macio gewinnt den UX Design Award Public Choice 2016'

    Nachdem das von macio entwickelte Design bereits im Juli für den UX Design Award nominiert wurde, ist die Freude über den Gewinn des Publikumspreises umso größer! Die macio GmbH schickte das User Interface Design für die Gebäude- und Energiemanagement-Software von Kieback & Peter in das Rennen um den begehrten Preis.

    Zwei Monate lang hatten Besucher der IFA und der UX Design Awards Onlineausstellung Zeit, unter allen Nominierten  für ihr Lieblingsprodukt online abzustimmen. Das Design der Gebäude-und Energiemagement Software „Qanteon“ überzeugte die Besucher.

    „Den Publikumspreis zu erhalten ist eine besondere Ehre“, so Stefanie C. Zürn, Leitung des Qanteon Designteams „Die monatelange Arbeit des Teams wird mit der Auszeichnung auch von dieser Seite gewürdigt, was uns ungemein freut!“

    Gewinn des UX Design Awards Public Chioce 2016

    Gewinn des UX Design Award Public Choice 2016

    Veröffentlicht am 22.11.2016

    Mehr
  • macio im Vorstand des Fachverbands „Software und Digitalisierung“ (VDMA)

    Joern Kowalewski wird stellvertretender Vorsitzender des Fachverbands Software und Digitalisierung (VDMA).

    Titelbild zu 'macio im Vorstand des Fachverbands „Software und Digitalisierung“ (VDMA)'

    Auf der Mitgliederversammlung am 10. November 2016 wählte der Fachverband „Software und Digitalisierung“ einen neuen Vorstand. Nach drei Jahren als aktives Vorstandsmitglied im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) übernimmt der geschäftsführende Gesellschafter der macio GmbH, Joern Kowalewski, das Amt des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des Fachverbandes.

    Der Fachverband „Software und Digitalisierung“ ist mit seinen ca. 340 Mitgliedern der mitgliederstärkste Fachverband unter den 38 Fachverbänden des VDMA und fördert die Zusammenarbeit zwischen Maschinenbauern und Softwareunternehmen. Die macio GmbH engagiert sich bereits seit 2007 als Mitgliedsunternehmen im VDMA. Der Verband vertritt vorrangig mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit einer der mitgliederstärksten und bedeutendsten Industrieverbände in Europa.

    Durch die Vertretung der macio GmbH im Vorstand werden bedeutende Produkt- und Themenbereiche des VDMA-Fachverbands Software und Digitalisierung wie Usability, Software Engineering und agile Entwicklung abgedeckt. Zusätzlich ist macio Know-how Lieferant rund um das Fokusthema Digitalisierung des Maschinenbaus und Industrie 4.0. Insgesamt setzt sich der Vorstand aus Vertretern von Mitgliedsunternehmen zusammen, die von der Mitgliederversammlung gewählt werden. Der aktuelle Vorstand des Fachverbandes „Software und Digitalisierung“ wurde insgesamt auf elf Personen erweitert und für die Amtsperiode 2016 bis 2020 gewählt.

     

    16-11-18-neuer-vorstand-software-und-digitalisierung

    Joern Kowalewski, geschäftsführender Gesellschafter der macio GmbH, wird stellvertretender Vorsitzender des Fachverbands Software und Digitalisierung (VDMA). (Quelle: VDMA/ Guido Reimann)

    Veröffentlicht am 21.11.2016

    Mehr
  • Erstes macio Assessment Center

    Die macio GmbH hieß die Bewerberinnen und Bewerber auf einen Ausbildungsplatz zur/zum Industriekauffrau/mann herzlich willkommen!

    Titelbild zu 'Erstes macio Assessment Center'

    Zum ersten Mal sucht die macio GmbH Kiel für das kommende Jahr Auszubildende zum Industriekaufmann oder zur Industriekauffrau. Zehn Bewerberinnen und Bewerber folgten der Einladung am Mittwoch den 09. November zum Auswahlverfahren in den Räumlichkeiten von macio.

    Nach einem kurzen „Come together“ und einer Begrüßung starteten die verschiedenen Stationen im Rahmen des Auswahlverfahrens. Um die einzelnen Kandidaten in kurzer Zeit möglichst gut kennenzulernen, wurden sie in zwei Gruppen aufgeteilt, absolvierten verschiedene Tests und lösten gemeinsam Aufgaben. Zum Abschluss wurden neugierig die Räume der macio GmbH erkundet und das Unternehmen sowie die vielfältigen Projekte vorgestellt.

    Wir freuen uns darauf, im nächsten Jahr einen neuen Auszubildenden/ eine neue Auszubildende bei uns im Haus begrüßen zu dürfen!

    Beim ersten macio Assessment Center erkundeten zehn Bewerber neugierig die Räumlichkeiten des Unternehmens.

    Beim ersten macio Assessment Center erkundeten zehn Bewerber neugierig die Räumlichkeiten des Unternehmens.

    Veröffentlicht am 14.11.2016

    Mehr
  • macio gratuliert Melitta zum Gewinn des German Design Awards 2016!

    Der Kaffeevollautomat Melitta Cafina XT6 erhält den German Design Award 2016.

    Titelbild zu 'macio gratuliert Melitta zum Gewinn des German Design Awards 2016!'

    „Der komplett neu entwickelte Kaffeevollautomat gibt sich als echter Profi zu erkennen, ohne dabei auf emotionale Ansprache zu verzichten“, so die Jury, die sich von den klaren Formen und der weiterentwickelten Technik beeindruckt zeigte.

    Der renommierte German Design Award ist der wichtigste Designpreis der Republik und wird jährlich von einer internationalen Expertenjury verliehen. Er zeichnet innovative Projekte und Produkte sowie ihre Gestalter und Hersteller aus, die in der Designlandschaft trend- und wegweisend sind.

    Die macio GmbH gratuliert ihrem langjährigen Kunden Melitta zu dieser besonderen Auszeichnung!

    161111_header_melittakaffeemaschine

    Die macio GmbH gratuliert ihrem Kunden „Melitta“ zum Gewinn des German Design Awards 2016.

     

    Veröffentlicht am 09.11.2016

    Mehr
  • Torsten Albig zu Besuch bei der macio GmbH

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig besuchte am 02.11. die Räumlichkeiten der macio GmbH.

    Titelbild zu 'Torsten Albig zu Besuch bei der macio GmbH'

    Durch die aktuelle Thematik „Industrie 4.0“ und die mögliche Umsetzung in Schleswig-Holsteinischen Betrieben wurde der Ministerpräsident Torsten Albig auf die macio GmbH aufmerksam. Am Mittwochnachmittag hat er sich persönlich in den Räumlichkeiten des Unternehmens über neue Trends und Entwicklungen in diesem Bereich informiert.

    Nach einer kurzen Unternehmensvorstellung wurden Torsten Albig in einem Rundgang einzelne Projekte und Räume von macio vorgestellt. Er erhielt Einblicke in aktuelle Projektarbeiten aus dem Bereich Medizintechnik und Forschung, aber auch in weitere Trendthemen wie Augmented Reality und Digitalisierung.

    Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Herrn Albig unser Unternehmen und unsere Arbeit rund um Software Engineering und User Interface Design vorstellen konnten.

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig zu Besuch bei der macio GmbH (v.l.n.r. Joern Kowalewski und Torsten Albig)

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig zu Besuch bei der macio GmbH (v.l.n.r. Joern Kowalewski und Torsten Albig)

    Veröffentlicht am 04.11.2016

    Mehr
  • „What the Hack?“ – macio Hackathon in Karlsruhe

    Am 26.11.2016 findet der erste macio Hackathon „What the Hack?“ im Casino des Technologieparks Karlsruhe statt.

    Titelbild zu '„What the Hack?“ – macio Hackathon in Karlsruhe'

    „What the Hack?“ ist das Motto des ersten macio-Hackathons, der am 26.11 von 11 Uhr bis 17 Uhr im Casino des Technologieparks Karlsruhe stattfindet. Gefragt sind Studierende aus dem Bereich IT oder mit ersten Erfahrungen in der Softwareentwicklung. Die Teams stehen vor der Herausforderung, gemeinsam an einem von vier verschiedenen Projekten zu arbeiten und Lösungen zu entwickeln.

    macio Hackathon in Karlsruhe

    macio Hackathon „What the Hack?“ am 26.11. in Karlsruhe

    Die Experten aus dem macio Softwareentwicklungsteam stehen euch während des Tages mit Rat und Tat zur Seite: Tauscht euer Wissen aus und vertieft euer Know-how! Wähle dein Lieblingsprojekt:

    Parkhaus App: Das Ziel ist, dass Autofahrer mit eurer entwickelten App in das Parkhaus ein- und auschecken können. Zur Kommunikation verwendet ihr Bluetooth smart. Das Parkhaus – System wird auf einem Touch Panel simuliert.

    Skills: Ihr solltet Know-how im Bereich Softwareentwicklung besitzen, erste  Erfahrungen mit C++ und JavaScript  haben. Hilfreich aber nicht notwendig können Kenntnisse in Qt und NodeJS sein.

    Vorlesungsverzeichnis-App: Das Ziel hierbei ist es, dass ihr mit der selbst entwickelten App eure eigenen Stundenpläne erstellen und mit Kommilitonen austauschen könnt. Zusätzlich soll es für Professoren möglich sein, per „one-click“ eine Raumänderung oder einen Vorlesungsausfall im Plan anzukündigen.

    Skills: Know-how im Bereich Softwareentwicklung, erste  Erfahrungen mit C++ und JavaScript. Hilfreich aber nicht notwendig können Kenntnisse in QML sein.

    IoT-Cloud Home Automation: Ziel ist es, Sensoren und Aktoren über einen Cloud Server miteinander kommunizieren zu lassen. Nachdem sich alle vorhandenen Sensoren in der Cloud angemeldet haben, vermittelt die Cloud Kommandos von den Sensoren zu den jeweiligen Aktoren.

    Skills: Gute Kenntnisse im Bereich Softwareentwicklung und Erfahrungen mit C++ und Qt.

    Standortermittlung mit Raspberry Pi und Bluetooth LE: Ziel ist es, das stationäre Raspberry Pis über das Bluetooth LE Protokoll Personen mittels Beacons oder euren Handys orten. Wenn sich eine Person einem Raspberry nähert, sollen personenbezogene Daten am Bildschirm des Raspberrys angezeigt werden.

    Skills: Sehr gute Kenntnisse im Bereich Softwareentwicklung und Erfahrungen mit C++ und Qt.

    Das alles ist für dich kostenfrei! Auf jeden Teilnehmer warten ein Überraschungsgeschenk, gutes Essen, ausreichend Kaffee und viele nette Leute.

    „What the Hack?“ Du willst dabei sein? Dann nimm die Herausforderung an und schick uns schnell die ausgefüllte Kurzbewerbung für den macio Hackathon (Teilnahmebedingungen) an nouha.zitouni@macio.de. Einsendeschluss ist der 10.11.2016. Überzeugst du uns, dann erhältst du deine persönliche Einladung!

    Veröffentlicht am 07.10.2016

    Mehr
  • Automation App Award 2016 – macio ist wieder dabei

    Die macio GmbH schickt dieses Jahr die „KBA Rapida“- App ins Rennen um den automation app award 2016.

    Titelbild zu 'Automation App Award 2016 – macio ist wieder dabei'

    Nachdem die macio GmbH 2014 bereits den Automation App Award mit der „thermo Fisher Lynx“- App gewonnen hat, schickt sie dieses Jahr die „KBA Rapida“- App ins Rennen. Die von macio entwickelte App dient als Erweiterung des Leitstandes einer Druckmaschine und bietet bessere Kontrolle und Wartung mithilfe eines mobilen Endgeräts. Der Nutzer hat durch die App die Möglichkeit, den Leitstand zu überwachen und zu steuern, auch wenn er an anderer Stelle der Maschine arbeitet.

    Mit dem automation app award werden zum fünften Mal die besten Unternehmens-Apps für die Automatisierungstechnik auf der SPS IPC Drives 2016 prämiert. Ausgezeichnet werden die eingereichten Applikationen in den Kategorien: Corporate, Katalog, Engineering und Produktion. Bewertet werden die Einreichungen nach Usability, Security, Relevanz und Nutzwert sowie Originalität der Idee hinter der App. Der Gewinner wird aus dem Online-Voting, den Bewertungen der Anwender im App- Store sowie dem Urteil der fünfköpfigen Fachjury ermittelt. Als Sieger der vier Kategorien gehen die Apps mit den besten Gesamtergebnissen hervor, die durch ihren Nutzwert und ihre Bedienerfreundlichkeit überzeugen.

    Es ist noch bis zum 28.10. möglich abzustimmen: Hier geht es zum online Voting.

    Veröffentlicht am 29.09.2016

    Mehr
  • macio gewinnt den großen Preis des Mittelstandes

    Die macio GmbH hat den Preis als bestes mittelständisches Unternehmen in der Region Schleswig-Holstein und Hamburg gewonnen.

    Titelbild zu 'macio gewinnt den großen Preis des Mittelstandes'

    Die macio GmbH hat den Preis als bestes mittelständisches Unternehmen in der Region Schleswig-Holstein und Hamburg gewonnen. Am Samstagabend kürte die Oskar-Patzelt-Stiftung das Unternehmen mit dem Großen Preis des Mittelstandes. Er wurde im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung im Düsseldorfer Maritim Hotel verliehen.

    „Wir sind stolz, den Großen Preis des Mittelstandes in diesem Jahr gewonnen zu haben. Es ist für die macio GmbH die Bestätigung für 15 Jahre leidenschaftliches, erfolgreiches und gemeinsames Wirken,“ berichtet Joern Kowalewski, einer der beiden geschäftsführenden Gesellschafter.

    Der „Große Preis des Mittelstandes“ gilt als der wichtigste Wettbewerb für
    mittelständische Unternehmen. Jedes Jahr würdigt die Oskar-Patzelt-Stiftung mit der Auszeichnung Unternehmen aus ganz Deutschland für ihre besonderen unternehmerischen Leistungen sowie für ihre vorbildlichen Rollen in der Gesellschaft. 4796 Firmen sind in diesem Jahr für die begehrte Auszeichnung vorgeschlagen worden. So wurde die macio GmbH 2016 zum dritten Mal in Folge für den Wettbewerb nominiert. Nachdem das Unternehmen bereits im Jahr 2015 die zweite Gewinnstufe mit Auszeichnung „Finalist“ erreichte, setzte sich die macio GmbH in diesem Jahr als Gewinner in der Wettbewerbsregion Hamburg/Schleswig-Holstein durch.

    Fachlich überzeugte macio die Jury durch das spezielle Know-how in der außergewöhnlichen Inhouse-Kombination aus User Interface Design und Software Engineering. Aber auch das besondere Engagement im Bereich der Nachwuchsförderung und die Konzentration des Unternehmens auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie flossen in die Entscheidung mit ein.
    Hinsichtlich der gesellschaftlichen Verantwortung punktete die macio GmbH nicht nur durch ihre familien- und arbeitnehmerfreundliche Arbeitskultur sondern auch durch ihr soziales Engagement. Dazu gehört die Förderung von Studierenden der umliegenden Hochschulen durch die Möglichkeit, an spannenden Projekten mitzuwirken sowie die Betreuung von Absolventen bei ihren Abschlussarbeiten.
    Nicht zuletzt auch die Unterstützung eines Kieler Vereins, der sich um die Betreuung von Flüchtlingen kümmert und die kostenfreie Erstellung einer Web-Plattform für das Kinderschutz-Zentrum zeigen deutlich macios Verantwortungsbewusstsein und bestärkten die Juryentscheidung.

    Weitere Informationen zum Wettbewerbsverlauf:

    Erneute Nominierung in 2016

    Jurystufe erreicht

    www.mittelstandspreis.com

    Joern Kowalewski und Jörg Gonnermann (v.l.n.r.), Geschäftsführer der macio GmbH

    Jörg Gonnermann und Joern Kowalewski  (v.l.n.r.), Geschäftsführer der macio GmbH

    Veröffentlicht am 13.09.2016

    Mehr
  • Jurystufe – „Großer Preis des Mittelstandes“ 2016

    macio hat im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ erneut die Jurystufe erreicht.

    Titelbild zu 'Jurystufe – „Großer Preis des Mittelstandes“ 2016'

    Nachdem sich die macio GmbH auch zum dritten Mal in Folge über die Nominierung für den „Großen Preis des Mittelstandes“ freuen konnte, hat sie es auch wiederholt auf die Juryliste geschafft. Wie im letzten Jahr hat macio die ersten beiden Stufen des dreistufigen Wettbewerbs der Oskar-Patzelt-Stiftung erreicht. Im nächsten Schritt wählt die Jury im Rahmen der Preisverleihung am 10. September im Maritim Hotel in Düsseldorf die Finalisten und Preisträger aus.

    Nun heißt es Daumen drücken für den weiteren Wettbewerbsverlauf!

    Weitere Informationen zu dem Wettbewerb:
    Nominierung
    www.mittelstandspreis.de

    Veröffentlicht am 06.09.2016

    Mehr
  • IFA mit macio

    macio Design auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin ausgestellt.

    Titelbild zu 'IFA mit macio'

    Im Rahmen der Preisverleihung der UX Design Awards werden alle nominierten Produktlösungen auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin ausgestellt – auch ein Design von macio ist mit dabei! Die IFA ist nicht nur eine der ältesten Industriemessen Deutschlands, sondern auch die weltweit führende Messe für Consumer Electronics und Home Appliance. Sie öffnet vom 02. Bis zum 07. September wieder die Türen für Fachleute und Interessierte.

    macio schickte dieses Jahr das Design der Benutzeroberfläche für die Kieback&Peter Software Qanteon zum Gebäude- und Energiemanagement ins Rennen um die UX Design Awards und schaffte es auf die Liste der Nominierten. Nun folgt im nächsten Schritt die Präsentation des User Interfaces und die Preisverleihung der UX Design Awards auf IFA. Die Verleihung der Awards findet während einer feierlichen Abendveranstaltung am Samstag den 2. September 2016 im Marshall-Haus auf dem Messegelände statt.

    Wir freuen uns auf die IFA und drücken die Daumen für die Preisverleihung!

    1+1=3! Synergien durch webbasiertes Gebäudemanagement

    Design von macio ist für den UX Design Award nominiert und wird auf der IFA in Berlin ausgestellt

    Veröffentlicht am 12.08.2016

    Mehr
  • macio beim Beach-Volleyball Firmencup

    Team „1001 Pixel" von macio nahm am Beach-Volleyball Firmencup im Camp 24/7 teil.

    Titelbild zu 'macio beim Beach-Volleyball Firmencup'

    Mitte Mai startete die Vorrunde des diesjährigen Beach-Volleyball Firmencups im Camp 24/7 an der Kiellinie. Kieler Firmen aus den unterschiedlichsten Bereichen traten beim 10. Firmencup wieder gegeneinander an. macio war auch wie in den Vorjahren dabei und nahm dieses Jahr mit dem Team „1001 Pixel“ teil. Das Team freut sich über den 10. Platz in der Liga 2 und wird auch im nächsten Jahr wieder an den Start gehen.

    macio gratuliert zu dieser sportlichen Leistung!

    Link zu weiteren Informationen

    IMG_0417_2

    Arnim Jepsen, Finn Schulte, Ann-Katrin Sell, Janina Pelz, Christoph Sieb und Frieder Klotz (v.l.n.r.) als Team „1001 Pixel“ von macio.

     

    Veröffentlicht am 18.07.2016

    Mehr
  • Nominierung für den UX Design Award 2016

    User Interface Design von macio ist für den UX Design Award 2016 nominiert.

    Titelbild zu 'Nominierung für den UX Design Award 2016'

    Das von macio entwickelte User Interface Design für die  Gebäude- und Energiemanagement-Software von Kieback&Peter, ist für den UX Design Award 2016 nominiert. Der Award zeichnet herausragendes Design und Nutzerorientierung in Produkten, digitalen Lösungen und Services aus.

    macio schickte dieses Jahr das Design der Benutzeroberfläche für die Kieback&Peter Software Qanteon zum Gebäude- und Energiemanagement ins Rennen und schaffte es auf die Liste der Nominierten. Kernelement der Nutzeroberfläche ist das intuitive, auf die Bedürfnisse des Benutzers angepasste Design und Bedienkonzept. Im nächsten Schritt folgt die Präsentation der nominierten Produktlösungen und die Preisverleihung im Rahmen der UX Design Awards Ausstellung auf der Internationalen Funkausstellung Berlin (02.- 07.09.2016).

    Die macio Experten für User Interface Design haben in Zusammenarbeit mit Kieback&Peter ein einmaliges Produkt geschaffen: Qanteon schlägt durch die Integration von Energie- und Gebäudemanagement eine Brücke zwischen Technik und Controlling.

    „Beim Design von Qanteon haben wir uns richtig ins Zeug gelegt, um unseren Kunden ein exzellentes Nutzererlebnis zu bieten. Die Nominierung zeigt, dass wir alles richtig gemacht haben“, so Björn Brecht, der bei Kieback&Peter den Bereich Building Management Systems leitet.

    Der jährlich vergebene UX Design Award wird vom Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ) ausgelobt und zählt zu den renommiertesten deutschen Designpreisen. Mit einem klaren Fokus auf User Experience Design prämiert die Auszeichnung benutzerfreundliche Produkte im elektronischen und digitalen Bereich. Durch eine hochkarätige Jury wurden aus einer Vielzahl von Einreichungen 50 Produkte aus elf Ländern nominiert.

     

    Weitere Informationen zu den UX Design Awards

     

    1+1=3! Synergien durch webbasiertes Gebäudemanagement

    macio ist für den UX Design Award nominiert

     

    Veröffentlicht am 15.07.2016

    Mehr
  • macio erhält das Gütesiegel »Innovativ durch Forschung«

    Der Stifterverband würdigt macios Engagement für Forschung und Entwicklung im Jahr 2015.

    Titelbild zu 'macio erhält das Gütesiegel »Innovativ durch Forschung«'

    Wie viel investiert die deutsche Wirtschaft in Forschung und Entwicklung (FuE) und damit in die Zukunftsfähigkeit unseres Landes? Diese Frage beantworten die Ergebnisse der FuE-Erhebungen im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Unternehmen, die ein besonderes Engagement für Forschung und Entwicklung zeigen, zeichnet der Stifterverband mit dem Siegel »Innovativ durch Forschung« aus. Die macio GmbH dokumentierte in diesem Rahmen ihre Forschungstätigkeiten und erhielt nun das Siegel, welches bis Ende 2017 gültig ist.
    macio freut sich sehr über diese Auszeichnung!

    Veröffentlicht am 27.06.2016

    Mehr
  • macio – Läuft doch!

    Das Team »macio – Läuft doch!« ging beim 15. Staffelmarathon in Eckernförde erfolgreich an den Start!

    Titelbild zu 'macio – Läuft doch!'

    Am 12. Juni 2016 fand der 15. Eckernförder Staffelmarathon statt. Die 4,2 km lange Strecke führt entlang der Eckernförder Bucht, vorbei am U-Boot Hafen zurück zum Start am Denkmal »Großer Kurfürst«. An diesem gemeinsamen Erlebnis können die verschiedensten Teams aus Vereinen, Betrieben, Freundeskreisen und Schulen teilnehmen, wobei eine Staffel aus mindestens fünf bis maximal zehn Läufern und Läuferinnen besteht.

    Auch Mitarbeiter von macio nahmen diese Herausforderung an und gingen gemeinsam beim Staffelmarathon an den Start. Das Team »macio – Läuft doch!« erreichte den 53. Platz in der Männerstaffelwertung mit einer Gesamtlaufzeit von 3:39:43 Stunden.

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser sportlichen Leistung!

    Mehr zum 15. Staffelmarathon in Eckernförde

    Staffelmarathonteam "macio-Läuft doch!" ging mit acht Läufern an den Start

    Staffelmarathonteam „macio – Läuft doch!“ ging an den Start

     

    Veröffentlicht am 13.06.2016

    Mehr
  • macio dreifach stark auf dem Entwicklerforum

    1 Ausstellungstand und 2 macio-Experten, die in spannenden Vorträgen berichten, wie ansprechende HMIs entstehen.

    Titelbild zu 'macio dreifach stark auf dem Entwicklerforum'

    Wie kann ein Entwickler ein ansprechendes HMI realisieren?

    Am 16. Juni 2016 findet zum fünften Mal das DESIGN&ELEKTRONIK-Entwicklerforum »HMI – Komponenten & Lösungen« statt. Aufgrund der Tatsache, dass auch im industriellen Umfeld die subjektive Bedienbarkeit einer Benutzeroberfläche das entscheidende Kaufkriterium ist, beschäftigt sich diese Veranstaltung in vollem Maße mit modernen Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMIs).


    DESIGN&ELEKTRONIK-Entwicklerforum
    »HMI – Komponenten & Lösungen«

    16. Juni 2016 | 09:00 – 17:30 Uhr
    Ramada Hotel München Messe
    Konrad-Zuse-Platz 14 | 81829 München


    Gleich zwei macio-Experten berichten in spannenden Vorträgen, wie ansprechende HMIs entstehen. Genau wie unsere Kernkompetenzen Software Engineering und User Interface Design, zeigen die beiden Vorträge sowohl die technische als auch die gestalterische Expertise von macio:


    »Produktinnovation durch User-Experience«
    09:30 – 10:00 | Session 1 – Einführung – HMI-Konzepte
    Rainer Dorau | Senior User Experience (UX) Designer, macio GmbH

    Während Softwareentwickler die Problemstellung oftmals aus der technischen Perspektive betrachten, werden bei einem UX-orientierten Produktentwicklungsprozess konsequent die Bedürfnisse des Nutzers berücksichtigt und in Einklang mit vielfältigen Anforderungen eine optimale HMI-Lösung erarbeitet. Durch die konsequente Anwendung bestimmter Designstrategien, bringt der UX-Designer überraschende Lösungen zutage.
    Der Vortrag stellt Modelle und Methoden für User-Experience vor, die Produktentwicklern helfen, das richtige HMI-Konzept zu finden. Auch wird die Rollenverteilung im Team beleuchtet, die großen Einfluss auf die Wertschätzung und Durchsetzung von Usability- und User-Experience-Methoden haben kann. Dabei wird deutlich, dass agile Vorgehensmodelle eine UX-orientierte Entwicklung deutlich begünstigen.


    »Deklarative GUI für ressourcenschwache Embedded Systems«
    14:30 – 15:00 | Session 4 – Methoden & Tools
    Andy Walter | Prokurist und Niederlassungsleiter Karlsruhe, macio GmbH

    Deklarativ zu programmieren hilft dem Entwickler die Komplexität einer GUI zu überschauen. Denn deklarative Programmierung bedeutet eine Loslösung von Aussehen und funktionalem Inhalt einer GUI-Anwendung. Diese Vorgehensweise erleichtert insbesondere die spätere Weiterentwicklung einer GUI und trägt dazu bei, dass neue Funktionalitäten oder die Integration neuer Geräte einer Produktfamilie sich wesentlich leichter umsetzen lassen. In dem Vortrag „Deklarative GUI für ressourcenschwache Embedded Systems“ stellt macio den Weg vor, die GUI einer Produktfamilie mittels einer Domain-Specific Language (DSL) zu realisieren, die sich selbst auf ressourcenschwachen Mikrocontrollern (mit 512kB-2MB Flash und 150kb-400kB RAM) effizient umsetzen lässt. Die Flexibilität der beschriebenen Architektur endet nicht bei kleinen Controllern. Auch Implementierungen für die Unterstützung mobiler Endgeräte, PCs und Browsern sind leicht möglich und können dort auch moderne GUI Konzepte wie etwa Responsive Design berücksichtigen.


    Zusätzlich wird macio den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, an unserem veranstaltungsbegleitenden Ausstellungsstand interaktive Bedienanwendungen und gute User Experience aus dem industriellen Umfeld zu erleben. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an dem Entwicklerforum und Ihren Besuch an unserem Stand!


    Weitere Informationen zum Entwicklerforum

    Zur Anmeldung

    Veröffentlicht am 06.06.2016

    Mehr
  • macio@VDMA Nord ERFA

    macio-Geschäftsführer informiert zum Thema »Software und Smarte Produkte im Lösungsverkauf«.

    Titelbild zu 'macio@VDMA Nord ERFA'

    Am 7. Juni 2016 findet in Bargteheide eine etwas andere Art des VDMA Nord Erfahrungsaustausches (ERFA) statt. Zum Thema »Intelligente Produkte – die Digitalisierung nutzbar machen« können die Teilnehmer Erkenntnisse über das eigene Produkt gewinnen und erfahren, wie durch Hilfe zur Selbsthilfe im Umfeld von Industrie 4.0 ganz neue und werthaltige Produkteigenschaften entstehen.


    »Intelligente Produkte – die Digitalisierung nutzbar machen«
    7. Juni 2016 | 10:00 Uhr – 17:00 Uhr
    Getriebebau-Nord-Str. 1 | 22941 Bargteheide


    Alexander Friedel, Geschäftsführer bei der macio GmbH, wird in diesem Forum einen Vortrag zu folgendem Thema halten:

    »Software und Smarte Produkte im Lösungsverkauf«
    • Passgenau anbieten können
    • Neue Bedarfe erkennen
    • Neue Nutzwerte
    • Bessere Angebotspräsentation
    • Beispiele aus dem Maschinenbau


    Weitere Informationen

    Veröffentlicht am 31.05.2016

    Mehr
  • Studentische Unternehmensfahrradtour

    Interessierte Studierende auf Drahtesel-Exkursion zu Gast bei macio

    Titelbild zu 'Studentische Unternehmensfahrradtour'

    Mit dem Ziel Studierenden Einblicke in die Hintergründe, Geschäftsfelder und Berufsperspektiven der IT- und Engineering-Branche zu gewähren, veranstalten die IHK Kiel und der regionale Bildungscluster opencampus.sh am 20. Mai 2016 eine Fahrradtour zu neun ausgewählten Kieler Unternehmen der Branche.

    macio freut sich sehr, als einer der Gastgeber der Unternehmenstour fungieren und den sportlichen Interessenten einen raschen Blick hinter die Kulissen eines Softwareunternehmens gewähren zu können. Um das Berufsfeld greifbarer zu machen, präsentiert macio den Besuchern interessante Software-Projekte, die in Zusammenarbeit mit renommierten Unternehmen entstanden sind. Der anschließende Rundgang ermöglicht den Studierenden, Interaktionsdesignern und Softwareentwicklern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Wir freuen uns auf den Besuch!

    »Es ist auf dem Fahrrad wie in der Wirtschaft: Wer sich nicht fortbewegt, fällt um.« Manfred Rommel, deutscher Politiker

    Weitere Informationen zur Unternehmensfahrradtour


    opencampus Unternehmensfahrradtour macio
    Studentische Unternehmensfahrradtour bei macio 2016

    Veröffentlicht am 18.05.2016

    Mehr
  • macio-Fachtagung „Vom IoT-Kosmos zur IoT-Realität“

    macio veranstaltet eine Fachtagung in Karlsruhe. Mit dabei Referenten von JENOPTIK und Kieback&Peter!

    Titelbild zu 'macio-Fachtagung „Vom IoT-Kosmos zur IoT-Realität“'

    Die macio GmbH veranstaltet am 14. Juni 2016 eine Fachtagung zum Thema »Vom IoT-Kosmos zur IoT-Realität: Best Practices aus der Industrie« am Standort in Karlsruhe.

    Das Internet of Things (IoT) ist kein Hype mehr ohne Bezug zur Realität. Die Bestrebungen vieler industrieller Pioniergeister, innovativer Maschinenbauer und fortschrittlicher Gerätehersteller zeigen schon heute, wie die IoT-Realität aussieht.

    Erfahren Sie auf unserer Fachtagung in spannenden Vorträgen aus der Industrie, wie neue Geschäftsmodelle und smarte Use Cases in einem zunehmend vernetzten Zeitalter Ihr Geschäft fördern. Referenten von JENOPTIK und
    Kieback&Peter berichten live aus der Praxis – Einblicke, die Ihnen Orientierung und Entscheidungssicherheit für eigene Projekte bieten. Darüber hinaus geben Ihnen die Technologieexperten von macio Einsicht in ihren Erfahrungsschatz bezüglich aktueller Themen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

    Nähere Informationen (Programm, Referenten, Anmeldung etc.) finden Sie auf:
    www.macio.de/fachtagung2016


    macio-Fachtagung 2016

    Veröffentlicht am 20.04.2016

    Mehr
  • European Telemetry and Test Conference – etc2016

    macio hält einen Vortrag auf dem SENSOR+TEST begleitenden Kongress etc.

    Titelbild zu 'European Telemetry and Test Conference – etc2016'

    Die Fachmesse SENSOR+TEST findet vom 10. – 12.05.2016 in Nürnberg statt und gilt weltweit als führendes Forum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik. Der Kongress European Telemetry and Test Conference – etc2016 wird zum zweiten Mal parallel zu SENSOR+TEST durchgeführt und ist „die“ Plattform für Telemetrie, Test-Instrumentierung und Telecontrol. Der insgesamt 36. etc-Kongress folgt dem Motto “Telemetry is everywhere”!


    European Telemetry and Test Conference – etc2016
    10. – 12.05.2016 | Nürnberg Convention Center


    Die macio GmbH hält im Rahmen der etc2016 einen Fachvortrag zum Thema „GUI Simulator for Automated Testing of Embedded Systems“. Da Entwicklungswerkzeuge und Test-Tools im Bereich des Embedded Software Engineerings oftmals weniger ausgereift sind als ihre Pendants aus dem Desktopbereich, berichtet macio aus Projekterfahrung in drei Embedded-Entwicklungsprojekten über die Vor- und Nachteile im Umgang mit GUI-Simulatoren. Erfahren Sie dort unter anderem, wie Testautomation für Software auf einfacher Grafikhardware funktioniert und die Entwicklungszeit durch GUI-Simulatoren erheblich reduziert werden kann.


    GUI Simulator for Automated Testing of Embedded Systems
    11.05.2016 | 11:30 Uhr
    Referenten: Florian Weber / macio Software Engineer | Andy Walter / macio-Niederlassungsleiter Karlsruhe & Prokurist | Dr. Torsten Rupp / macio Senior Software Engineer


    Zum etc2016-Programm

    Zur Anmeldung

    Veröffentlicht am 19.04.2016

    Mehr
  • macio auch 2016 auf der Connect IT in Karlsruhe

    macio knüpft Kontakte zu zukünftigen Entwicklern auf der Firmenkontaktmesse der HS Karlsruhe.

    Titelbild zu 'macio auch 2016 auf der Connect IT in Karlsruhe'

    Am 22. März 2016 findet die alljährliche Firmenkontaktmesse Connect IT an der Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe statt. Die macio GmbH als Spezialist für Software Engineering und User Interface Design wird wieder mit einem kleinen Stand dort vertreten sein.

    Für macio ist dieser Termin eine gute Gelegenheit, mit interessierten Nachwuchsentwicklern in Kontakt zu treten und ihnen Einblicke in das dynamische Berufsfeld der Softwaretechnik zu bieten. macio informiert in diesem Zusammenhang gern auch über Möglichkeiten eines Praktikums oder einer studienbegleitenden Tätigkeit im Unternehmen.

    Nach der positiven Resonanz unseres letzten Connect IT-Besuchs freuen wir uns auch dieses Mal auf zahlreiche interessierte Studierende!

    Weitere Informationen zur Connect IT

    Veröffentlicht am 07.03.2016

    Mehr
  • „Großer Preis des Mittelstandes“ – Nominierung auch in 2016

    macio erneut für den renommierten Wettbewerb nominiert.

    Titelbild zu '„Großer Preis des Mittelstandes“ – Nominierung auch in 2016'

    Bereits zum dritten Mal in Folge kann sich die macio GmbH auch 2016 über die Nominierung für den „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung freuen. Lediglich jedes tausendste Unternehmen in Deutschland erreicht die Nominierungsliste, die begehrte erste Stufe des Wettbewerbs.

    Die Oskar-Patzelt-Stiftung fördert und würdigt mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ jedes Jahr hervorragende mittelständische Unternehmen aus ganz Deutschland. Diese werden sowohl in ihrer Gesamtheit und ihrer Leistung, als auch in ihrer Rolle innerhalb der Gesellschaft bewertet.

    In den Vorjahren hat macio bereits die ersten zwei Hürden des dreistufigen Wettbewerbs übersprungen. Darüber hinaus erhielt sie 2015 die Auszeichnung zum Finalisten und erreichte damit auch die dritte Stufe. Nur drei weitere Unternehmen gingen in der Wettbewerbsregion Schleswig-Holstein/ Hamburg als Finalisten hervor. Bereits ausgezeichnete Unternehmen können nur für die nächst höhere Auszeichnungsstufe nominiert werden. Für macio bedeutet dies, die Auszeichnung als Preisträger anzustreben.

    Wir bedanken uns für die Anerkennung durch die wiederholte Nominierung und freuen uns auch in diesem Jahr auf den anstehenden Wettbewerb. Hierfür hoffen wir, an den positiven Ergebnissen der Vorjahre anknüpfen zu können und erneut zunächst die zweite Hürde, die Jurystufe, erfolgreich zu absolvieren.

    Weitere Informationen zum Wettbewerb

    Mittelstandspreis-Oskar-Patzelt-Stiftung © Oskar-Patzelt-Stiftung

    Veröffentlicht am 15.02.2016

    Mehr
  • macio als Aussteller auf der embedded world 2016

    Vom 23. – 25.02.2016 findet die embedded world auf dem Messegelände in Nürnberg statt.

    Titelbild zu 'macio als Aussteller auf der embedded world 2016'

    Vom 23. – 25. Februar 2016 trifft sich die Embedded-Branche zur embedded world in Nürnberg. 2015 waren über 25.000 Fachbesucher und mehr als 900 Aussteller auf dieser internationalen Leitmesse vertreten.

    Auch macio wird 2016 wieder als Aussteller und Embedded-Spezialist dabei sein und über Neuheiten und aktuelle Trends informieren.


    Kommunikation zwischen Smart Devices und Embedded Systems


    macio implementiert nicht nur intuitive Anwendungen für Embedded Systems und Mobile Devices, sondern sorgt auch für eine draht- und nahtlose Kommunikation beiderlei Plattformen.

    Wir präsentieren auf der embedded world interaktive Anwendungsbeispiele rund um die Themen „Embedded Software“ und „Industrial App Development“. Lernen Sie zum Beispiel unseren kleinen mobilen Freund, den mRobot, kennen! Lassen Sie sich zeigen, wie in einem mobilen Roboter verschiedene Technologien zusammenwirken und welche Möglichkeiten es für innovative Authentifizierungen per Smartphone gibt. Unsere Experten freuen sich, Sie an unserem Ausstellungsstand begrüßen zu dürfen.

    macio-Stand: Halle 4-207


    embedded world macio


    Weitere Informationen zur embedded world

    Veröffentlicht am 05.02.2016

    Mehr
  • Medientag der Humboldt-Schule

    Interessierte Schüler auf Exkursion zu Gast bei macio

    Titelbild zu 'Medientag der Humboldt-Schule'

    1. Februar 2016 Die macio GmbH freut sich sehr über den heutigen Besuch der Oberstufenschüler der Humboldt-Schule Kiel. Am 5. Medientag der Humboldt-Schule besuchten interessierte Schüler des naturwissenschaftlichen Profils die Räumlichkeiten der macio GmbH.

    Gemeinsam mit Christian Beer (Interaktionsdesigner) berichtete Rebecca Rothfuß (Teamleitung Design), wie es hinter den Kulissen eines Softwareunternehmens aussieht und welche Schritte auf dem Weg zu einer intuitiven Bedienung gegangen werden. Die Schüler hatten die Gelegenheit, echte Industrieanwendungen aus unterschiedlichen Industriezweigen zu erleben. In einem anschließenden Rundgang gab es die Möglichkeit, den Interaktionsdesignern und Softwareentwicklern von macio über die Schultern zu blicken.

    Wir freuen uns schon darauf, wenn wir am 6. Medientag weiteren Schülern Einblicke in die macio GmbH ermöglichen!

    macio-Medientag_Humboldt-Schule

    Veröffentlicht am 01.02.2016

    Mehr
  • Kick-off des Arbeitskreises „Digitalisierung der Produktion im Norden“

    Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren.

    Titelbild zu 'Kick-off des Arbeitskreises „Digitalisierung der Produktion im Norden“'

    Verkürzte Produktlebenszyklen, steigende Variantenzahlen, schnellere Durchlaufzeiten sind nur einige der Faktoren, die die Digitalisierung der Produktion – auch in Norddeutschland – vorantreibt.

    Unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ arbeiten neben Industriegrößen auch mittelständische Industrieunternehmen an einer effizienteren, flexibleren und individuelleren Fertigung.


    DIGITALISIERUNG DER PRODUKTION IM NORDEN
    Arbeitskreis für die mittelständische Industrie

    17. Februar 2016 | ab 14:00 – 17:00 Uhr
    Fachhochschule Kiel
    Sokratesplatz 1 | 24149 Kiel
    Senatssaal

    Wir freuen uns auf eine produktive Zusammenkunft!

    Organisatoren: Fachhochschule Kiel & macio GmbH

    Veröffentlicht am 20.01.2016

    Mehr
  • Neue Web-Plattform fürs Kinderschutz-Zentrum

    Als kleine Spende entwickelte macio eine neue Web-Plattform für das Kinderschutz-Zentrum Kiel.

    Titelbild zu 'Neue Web-Plattform fürs Kinderschutz-Zentrum'

    Das Kinderschutz-Zentrum Kiel ist eine Fachberatungsstelle für von Gewalt betroffene Kinder und deren Eltern und bietet kostenfrei und auf Wunsch auch anonym Hilfe an.

    Die gemeinnützige Organisation ist auf die Mitarbeit Freiwilliger angewiesen. Da die aktuelle Web-Plattform für die Schichtvergabe der ehrenamtlichen Berater viele Fehler aufweist, hat die macio GmbH dem Kinderschutz-Zentrum eine neue Applikation gespendet.

    Wir hoffen, dass zukünftig damit die Terminkoordination schneller und leichter gehandhabt werden kann und somit mehr Zeit für die wirklich wichtigen Aufgaben bleibt!

    Kinderschutz-Zentrum Kiel


    macio Spendenübergabe
    Offizielle Spendenübergabe am 14.01.2016, v.l.n.r.: Daniel Großmann (Softwareentwickler) und Rebecca Rothfuß (Leiterin User Interface Design & Marketing) von macio; Kerstin Höcker (Koordination Eltern-/Kinder- und Jugendtelefon) und Manuel Florian (Leitung) vom Kinderschutz-Zentrum Kiel

    Veröffentlicht am 14.01.2016

    Mehr
  • Praxisvortrag auf dem VDMA-Erfahrungsaustausch

    macio berichtet aus der Praxis, wie Vertrieb 4.0 aussieht.

    Titelbild zu 'Praxisvortrag auf dem VDMA-Erfahrungsaustausch'

    Am 21. Januar 2016 lädt der VDMA-Landesverband Nord seine Mitglieder zu dem Erfahrungsaustausch „Vertrieb 4.0 – Anforderungen von Industrie 4.0 an den Vertrieb“ nach Hannover ein. Inhaltlich dreht sich die Veranstaltung um das Thema Industrie 4.0 mit spezieller Betrachtung der zahlreichen Möglichkeiten und Auswirkungen, die diese Entwicklung für den Vertrieb und das Marketing im Maschinen- und Anlagenbau bereithält.

    Dabei gibt der macio-Geschäftsführer Alexander Friedel interessante Einblicke in die Geschäftspraktiken der macio GmbH zum Thema „Vertrieb 4.0“. Kommen Sie gerne vorbei und diskutieren Sie mit uns!


    Vertrieb 4.0 – Anforderungen von Industrie 4.0 an den Vertrieb
    21. Januar 2016 |10:00 – 17:00 Uhr
    HCC – Hannover Congress Centrum
    Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover
    Weitere Informationen

    Veröffentlicht am 13.01.2016

    Mehr
  • Interaktiver Fachvortrag beim Usability Chapter Karlsruhe

    Benutzerfreundlichkeit als Schnittstelle zur Technik – Einblicke in die Praxis.

    Titelbild zu 'Interaktiver Fachvortrag beim Usability Chapter Karlsruhe'

    Rebecca Rothfuß (Leitung Designteam) und Sabine Hipp (Interface Designerin) werden am 11.01.2016 einen interaktiven Fachvortrag zum Thema „Benutzerfreundlichkeit als Schnittstelle zur Technik – Einblicke in die Praxis“ halten. Der Vortrag soll in erster Linie aufzeigen, wie es hinter den Kulissen eines Unternehmens aussieht, welches Software und User Interface Design aus einer Hand anbietet. Insbesondere wird darauf eingegangen, welche Schritte im industriellen und medizintechnischen Umfeld auf dem Weg zu einer intuitiven Bedienung notwendig sind – dazu werden konkrete Einblicke in reale Kundenprojekte gegeben. Angereichert wird der Vortrag mit einem Workshopteil zum Thema „Usability Testing“, um die Arbeitsweise eines Interface Designers noch besser darstellen zu können.

    Der Vortrag findet im Rahmen des Usability Chapters Karlsruhe statt. Dabei handelt es sich um eine regionale Initiative des German Chapter der UPA (Berufsverband der Deutschen Usability und User Experience Professionals). An den regelmäßig stattfindenden Treffen nehmen Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen teil, um sich zum Thema Usability auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.


    Benutzerfreundlichkeit als Schnittstelle zur Technik –
    Einblicke in die Praxis

    11. Januar 2016 | Hochschule Karlsruhe
    19:00 Uhr | Raum E201
    Moltkestraße 30 | 76133 Karlsruhe

    Weitere Informationen zum Usability Chapter Karlsruhe

    Veröffentlicht am 04.01.2016

    Mehr
  • Neue Firmenbroschüre

    macio präsentiert sich in neuem Glanze.

    Titelbild zu 'Neue Firmenbroschüre'

    Über 300 erfolgreich entwickelte Projekte am Markt sind Anlass genug um macio – auch gedruckt – in neuem Glanze zu präsentieren. Unsere neue Firmenbroschüre spiegelt macio in authentischer Weise wider und zeigt einen Ausschnitt aus unserer spannenden und vielfältigen Projektwelt:

    • seca | medizinische Messsysteme
    • Melitta® | Kaffeevollautomaten
    • BOGE | Kompressoren & Druckluft

    Werfen Sie hier einen Blick in die macio-Broschüre!

    macio-Firmenbroschüre

    Veröffentlicht am 30.11.2015

    Mehr
  • COMPAMED 2015 mit macio

    COMPAMED und MEDICA vom 16. – 19.11.2015 auf dem Messegelände in Düsseldorf.

    Titelbild zu 'COMPAMED 2015 mit macio'

    Mehr als 750 Aussteller aus 40 Ländern präsentieren mehr als 17.000 internationalen Fachbesuchern auf der COMPAMED jährlich die neuesten Produkte und Dienstleistungen aus der medizinischen Zuliefererbranche. Die COMPAMED findet in Verbindung mit der MEDICA statt und bildet so die gesamte Produktionskette medizinischer Produkte ab.

    In diesem Jahr ist macio vom 16. – 19.11. auf der COMPAMED und informiert umfangreich über aktuelle Produkte, Möglichkeiten und Entwicklungen aus der Medizintechnik.

    macio Stand: Halle 8a, Stand N04

    Unsere erfahrenen User Experience-Experten sind an folgenden Messetagen exklusiv am Stand anzutreffen:

    • Montag, 16.11.2015
    • Mittwoch, 18.11.2015

    Lassen Sie sich beraten und inspirieren hinsichtlich Bediensicherheit medizintechnischer Geräte, aktueller Eingabeverfahren und ansprechender Designs!


    mRobot

    Lernen Sie zudem unseren kleinen mobilen Freund, den mRobot, kennen! Mehrfach täglich präsentiert er in voller Länge, was er technologisch alles kann.

    Smartphone-Integration | Remotesteuerung | iBeacons | QR-Code | NFC | Smartwatch | …

    Erleben Sie die neuartige User Experience zwischen Mensch und Maschine hautnah am macio-Stand. Lassen Sie uns über mögliche Use Cases für Ihr Produkt sprechen!

    macio freut sich, Sie auf der COMPAMED 2015 begrüßen zu dürfen!

    Weitere Informationen zur COMPAMED

    Veröffentlicht am 05.11.2015

    Mehr
  • „Vom Bedienpanel zum Web-Frontend und zur APP“

    macio ist mit einem Vortrag auf Veranstaltung des VDMA-Forums IT@Automation vertreten.

    Titelbild zu '„Vom Bedienpanel zum Web-Frontend und zur APP“'

    Am 9. November 2015 findet die Veranstaltung „Herausforderung Smart Devices und Apps für die Industrie“ des VDMA-Forums IT@Automation statt. Wie bereits im letzten Jahr, wird die macio GmbH auch dieses Jahr den Infotag des Forums IT@Automation mit einem Vortrag bereichern:

    „Vom Bedienpanel zum Web-Frontend und zur APP – Wie Smart Devices neue Anwendungsoptionen in bekannten Industrieszenarien schaffen“


    9. November 2015 | 14:30 bis 15:10 Uhr
    im Haus des VDMA | Lyoner Straße 18, 60528 Frankfurt | Raum 1
    Joern Kowalewski | Geschäftsführer der macio GmbH


    Zur Anmeldung und weiteren Informationen

    Die detaillierte Tagesordnung

    Veröffentlicht am 02.11.2015

    Mehr
  • „Zukunft Ahoi!“ – macio beim Firmenkontakttag der FH Kiel

    Am 04.11.2015 haben Studierende die Möglichkeit, sich über spannende Jobmöglichkeiten zu informieren.

    Titelbild zu '„Zukunft Ahoi!“ – macio beim Firmenkontakttag der FH Kiel'

    Jährlich findet an der Fachhochschule Kiel der Firmenkontakttag statt. Bei dieser Jobmesse, die von Studierenden für Studierende veranstaltet wird, sind Unternehmen unterschiedlichster Branchen aus ganz Deutschland vertreten.

    Auch macio ist 2015 wieder als Aussteller mit dabei und freut sich schon, mit vielen wissbegierigen Studierenden in Kontakt zu treten. Am macio-Stand wird es umfangreiche Informationen zu verschiedenen Jobmöglichkeiten (Praktika, Thesis, Direkteinstieg) und zum Thema Software Engineering und User Interface Design geben.

    Für macio ist der Firmenkontakttag jedes Jahr eine großartige Möglichkeit in direkten Austausch mit potentiellem Nachwuchs zu treten und Studierende für User Interfaces und HMIs zu begeistern.


    „Zukunft Ahoi!“ – Firmenkontakttag der Fachhochschule Kiel
    04. November 2015 | Fachhochschule Kiel
    Sokratesplatz 1 | 24149 Kiel


    Alexander Friedel, Geschäftsführer der macio GmbH, wird außerdem einen Vortrag zum Thema Verhandlung halten. In diesem zeigt er seine individuellen Verhandlungsgrundsätze und Erfolgstechniken anhand von Beispielen aus dem Vertriebsalltag auf.


    Vortrag zum Thema „Auf Kurs bleiben! Wie man sicher und authentisch verhandelt“
    04.November 2015 | Fachhochschule Kiel
    14:30 bis 15:00 Uhr | C02 – Mediendom
    Sokratesplatz 6 | 24149 Kiel
    Referent: Alexander Friedel


    Mehr Informationen zum Firmenkontakttag der FH Kiel 2015

    Veröffentlicht am 25.10.2015

    Mehr
  • Konferenz: Internet of Things – vom Sensor bis zur Cloud

    macio ist mit der Keynote "Warum ist das Internet of Things nicht einfach?" vertreten.

    Titelbild zu 'Konferenz: Internet of Things – vom Sensor bis zur Cloud'

    Am 22. Oktober 2015 findet in München die Konferenz „Internet of Things – vom Sensor bis zur Cloud“ statt – eine Veranstaltung, in der sich alles um die Themen Hardware, Firmware und Middleware für das Internet der Dinge dreht.


    Das macio-Tochterunternehmen simplexion freut sich auf ehrenvolle Aufgabe, die Keynote „Warum ist das Internet of Things nicht einfach?“ präsentieren zu dürfen.

    Das Internet ist heute von jedem Smartphone, Tablet oder PC einfach erreichbar. Warum ist die industrielle Vernetzung trotzdem immer noch ein Problem? Der Vortrag zeigt anhand von konkreten Praxisbeispielen die verschiedenen Vernetzungsszenarien auf und gibt Hinweise, welche Punkte in Bezug auf Performance, Funktionalität, Kosten und Sicherheit zu beachten sind.

    Besuchen Sie die Keynote der IoT‐Connectivity Session! Wenn Sie sich für unsere weiteren Aktivitäten rund um IoT interessieren, kontaktieren Sie uns gerne: info@macio.de


    Internet of Things – vom Sensor bis zur Cloud
    22. Oktober 2015 | Ramada Hotel München

    09:00 – 09:30 | Keynote: Warum ist das Internet of Things nicht einfach?
    Referent: Christian Lührs | simplexion GmbH (macio-Tochterunternehmen)

    Weitere Informationen

    Zur Anmeldung

    Veröffentlicht am 16.10.2015

    Mehr
  • Finalist – „Großer Preis des Mittelstandes“ 2015

    macio wurde im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ 2015 zum Finalisten gekürt.

    Titelbild zu 'Finalist – „Großer Preis des Mittelstandes“ 2015'

    Der „Große Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung fördert und würdigt mittelständische Unternehmen aus ganz Deutschland. Dabei werden die Unternehmen in ihrer Gesamtheit, aber auch in ihrer Rolle in der Gesellschaft bewertet. Am 12. September 2015 fand in Düsseldorf die Preisverleihung für mittelständische Unternehmen aus Schleswig-Holstein/Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen/Bremen und Rheinland-Pfalz/Saarland statt.

    Im Rahmen dieser festlichen Gala wurde macio zum Finalisten der Region Hamburg / Schleswig-Holstein gekürt. Die macio GmbH freut sich sehr über diese Auszeichnung:


    „Wir sind sehr stolz darauf, bei diesem renommierten Preis ins Spitzenfeld gekommen zu sein. Diese Auszeichnung zu erhalten ist ein Kompliment, das wir sehr gerne an unsere Mitarbeiter weiterreichen!“ Joern Kowalewski, geschäftsführender Gesellschafter der macio GmbH.


    Ihre Entscheidung begründet die Jury vor allem durch macios außergewöhnliches Know-how in der Kombination aus User Interface Design und Software Engineering. Durch dieses Alleinstellungsmerkmal unterscheidet sich das Unternehmen von reinen Softwareunternehmen sowie Design-Agenturen. Hinsichtlich der gesellschaftlichen Verantwortung punktet die macio GmbH mit ihrer arbeitnehmerfreundlichen Arbeitskultur und der besonderen Forcierung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Weiterhin bietet macio Studierenden der umliegenden Hochschulen die Möglichkeit, Praxiserfahrungen in Projektarbeit zu sammeln. Dieses besondere Engagement der Nachwuchsförderung und die Unterstützung von regionalen Vereinen des Kinderschutzes und der Flüchtlingsbetreuung zeigen deutlich macios Verantwortungsbewusstsein und bestärkten folglich die Juryentscheidung.


    Pressemitteilung als PDF herunterladen
    www.mittelstandspreis.com


    Weitere Informationen zum Wettbewerbsverlauf:

    Jurystufe erreicht
    Nominierung


    Mittelstandspreis-Oskar-Patzelt-Stiftung
    Finalisten 2015 Schleswig-Holstein/Hamburg, v.r.n.l.: Herr Marten Freund, Geschäftsführer der Schlemmermarkt-Freund Lebensmittelmärkte GmbH; Herr Joern Kowalewski, Herr Jörg Gonnermann, Geschäftsführer der macio GmbH und Herr Sven Schreier, Entwicklungsleiter der macio GmbH; Herr Thomas Brechtel, Geschäftsführer der FLS GmbH – Fast Lean Smart (Foto: Oskar-Patzelt-Stiftung, Boris Löffert)

    Veröffentlicht am 15.09.2015

    Mehr
  • 8. Deutscher Maschinenbau-Gipfel mit macio

    macio tischt auf…Aktuellste Wireless-Technologien & smarte Bedienung.

    Titelbild zu '8. Deutscher Maschinenbau-Gipfel mit macio'

    Was bewegt den deutschen Maschinenbau 2015? Was sind die aktuellen Themen der Branche? Auf dem 8. Deutschen Maschinenbau-Gipfel am 13. und 14. Oktober kommen Kunden, Lieferanten und Produzenten des deutschen Maschinenbaus in Berlin zusammen, um diese und weitere Fragen zu diskutieren. Die zweitägige Veranstaltung kombiniert interessante Inhalte rund um Politik, Märkte und Fachthemen:

    Weichenstellung für Deutschlands Innovationsindustrie
    Industriepolitik – Investitionen – Moderne Arbeitswelt – Märkte – Exportfinanzierung
    Technik für die Welt von morgen
    Industrie 4.0 – Kollaborierende Roboter – Energieeffizienz – Disruptive Technologien

    Die macio GmbH präsentiert innovative Einsatzszenarien neuester Technologien rund um drahtlose Vernetzung & smarter Bedienung:

    Lassen Sie sich unter anderem zeigen, wie in einem mobilen Roboter verschiedene Technologien zusammenwirken und welche Möglichkeiten es für innovative Authentifizierungen per Smartphone gibt. Wir erwarten mit Freude Ihren Besuch!

    8. Deutscher Maschinenbau-Gipfel
    13. und 14. Oktober 2015
    Maritim Hotel Berlin | Stauffenbergstraße 26

    Mehr Informationen

    Zur Anmeldung

    Veröffentlicht am 14.09.2015

    Mehr
  • Artikel der Kieler Nachrichten: Fachkräfte in Kiel

    macio tritt durch den Bildungsverbund opencampus frühzeitig mit Studierenden aus der Region in Kontakt.

    Titelbild zu 'Artikel der Kieler Nachrichten: Fachkräfte in Kiel'

    Das Hauptziel von opencampus ist es, Kieler Hochschulen mit Unternehmen und Organisationen aus der Region zu vernetzen. Frühzeitig sollen Theorie und Praxis im Studium verbunden werden und erste Kontakte zwischen Firmen und Studierenden entstehen. Darüber berichtet nun auch die kn-online auf ihrer Website.

    Auch für die macio GmbH ist opencampus eine gute Möglichkeit schon frühzeitig mit Nachwuchstalenten in Verbindung zu treten und ihnen die vielfältigen Berufsmöglichkeiten im Software Engineering und User Interface Design-Bereich aufzuzeigen. Bereits im Juni informierten Rebecca Rothfuß und Sabine Hipp daher bei einem Workshop im Rahmen des opencampus wie Interface- und Interaktionsdesign bei macio funktionieren.

    „Wir entwickeln Interface-Design, um Produkte unserer Kunden für die Welt von morgen bedienerfreundlicher anbieten zu können. Wir freuen uns über den Input von Studierenden und können auch Quereinsteiger gut unterbringen“ , so Rebecca Rothfuß zur kn-online.

    Lesen Sie hier den ganzen Artikel auf kn-online.de

    Veröffentlicht am 26.08.2015

    Mehr
  • macio und simplexion bei diesjähriger solutions.hamburg

    macio-Vortrag im Rahmen des simplexion-Slots „Internet of Things & Industrie 4.0“.

    Titelbild zu 'macio und simplexion bei diesjähriger solutions.hamburg'

    Vom 09. – 11.09. wird in diesem Jahr die solutions.hamburg auf Kampnagel in Hamburg veranstaltet. Die solutions.hamburg ist der Kongress für Digitalisierung, Business und IT und bietet an drei Tagen viele verschiedene Vorträge, Workshops und Diskussionen rund um das Thema Digitalisierung.

    Am zweiten Kongresstag wird die macio-Tochter simplexion einen kompletten Slot zum Thema „Internet of Things & Industrie 4.0“ veranstalten. Dabei steht folgende zentrale Frage im Mittelpunkt: Wo steckt reales Business für die Industrie hinter dem Hype und wann ist der richtige Zeitpunkt zu starten? Ausgesuchte Referenten werden das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten, abgerundet durch ein interaktives Workshopformat.


    Internet of Things & Industrie 4.0
    10.09.2015 | 13:40 – 17:00 Uhr
    fach.konferenz | Stage G
    Kampnagel | 22303 Hamburg


    Im Rahmen des Veranstaltungsslots „Internet of Things & Industrie 4.0“ wird Joern Kowalewski, Geschäftsführer der macio GmbH, einen Vortrag zu dem Thema „Industrielle „APPS“ – Mit vernetzten Smart Devices Mehrwerte an Maschinen erzeugen“ halten. Darin dreht sich alles um Apps im Maschinenbau und damit einhergehend um die Themen Betrieb, Service und Installation an der und rund um die laufende Anlage. Dabei soll der Bedienkomfort steigen, ohne Sicherheit und Verfügbarkeit der Anlagen zu beeinträchtigen. Der Vortrag führt exemplarisch in die Thematik „oberhalb“ der eigentlichen Softwareentwicklung ein.


    Industrielle „APPS“ – Mit vernetzten Smart Devices Mehrwerte an Maschinen erzeugen
    10.09.2015 | 13:40 – 14:10 Uhr
    fach.konferenz | Stage G
    Joern Kowalewski | macio-Geschäftsführer
    Kampnagel | 22303 Hamburg


    Seien Sie gespannt und freuen Sie sich auf viele interessante Themen und Vorträge auf der solutions.hamburg!

    Weitere Informationen zum Programm und der solutions.hamburg

    Veröffentlicht am 20.08.2015

    Mehr
  • Relevante Zusatzqualifikationen

    Requirements Engineering, Scrum, Testing: Viele erfolgreiche Weiterbildungen qualifizieren die macio-Mitarbeiter.

    Titelbild zu 'Relevante Zusatzqualifikationen'

    Mit dem ständigen Wandel der Technik und den daraus resultierenden neuen Möglichkeiten für Software und User Interface Design ergeben sich immer neue Wissensfelder. Bei macio werden die Zusatzausbildungen individuell nach Interesse, aber auch passend zu den Erfordernissen der aktuellen Projekte, gewählt. Nicht nur die Mitarbeiter, auch die Kunden, profitieren von dem fortwährenden Wissenszuwachs bei macio!

    Ein Auszug der Zusatzqualifikationen unserer Mitarbeiter:

    IREB® / TÜV SÜD – Certified Professional for Requirements Engineering
    Zahlreiche unserer Mitarbeiter haben das international anerkannte IREB® /TÜV SÜD Zertifikat Certified Professional for Requirements Engineering (CPRE FL) erhalten. Hiermit wird die Vertrautheit mit Requirements Engineering, Business Analysen und Anforderungsmanagement sowie von gängigen Notationen und Anforderungen bestätigt. Mit dem Wissen können kostspielige Fehler verhindert und effektive, effiziente Projektabläufe geplant werden.

    Weitere Informationen

    Scrum-Zertifikate
    Produkterfolge zu erreichen, ist das Ziel eines jeden Projektes – für viele komplexe Systeme lassen sich beim Projektstart die zu erfüllenden Anforderungen nicht immer vollständig formulieren. Auch im Laufe eines Projektes kann es zu Veränderungen und Anpassungen kommen. Um flexibel auf diese reagieren zu können, ist es sinnvoll mit dem agilen Vorgehensmodell Scrum zu arbeiten.

    Erfolgreich abgeschlossen wurden bei der Scrum Alliance die Zusatzausbildungen als Certified ScrumMaster® und Certified Scrum Product Owner®.

    Weitere Informationen

    ISTQB ® Certified Tester
    Das ISTQB ® Certified Tester ist ein weltweit anerkanntes Aus- und Weiterbildungsprogramm für Softwaretester. Durch das Zertifikat werden die Kenntnisse und der Umgang mit den Grundlagen des Softwaretestens bestätigt – vom Testen im Softwarelebenszyklus, dem statischen Test, Testfallentwurfsverfahren bis hin zu Testmanagement und Testwerkzeugen. Wir freuen uns, dass sich viele unserer Mitarbeiter als Certified Tester und somit als zertifizierte, professionelle Softwaretester bezeichnen dürfen.

    Weitere Informationen

    Veröffentlicht am 19.08.2015

    Mehr
  • macio-Vortrag auf dem „TechCamp Internet of Things“

    „Kabellos an der Maschine!?“

    Titelbild zu 'macio-Vortrag auf dem „TechCamp Internet of Things“'

    Die „TechCamps“ sind eine kostenlose Veranstaltungsreihe von Microsoft, die deutschlandweit in Zusammenarbeit mit vielen IoT-Partnern aus der Wirtschaft durchgeführt wird.

    Die macio GmbH beteiligt sich mit einem Vortrag zum Thema „Kabellos an der Maschine!?“ an dem „TechCamp Internet of Things“. Sven Schreier, Entwicklungsleiter bei macio, berichtet, wie Unternehmen aus der Industrie und Medizintechnik das Thema „Internet of Things“ heute schon in ihrer Produktentwicklung berücksichtigen und welche Technologien insbesondere bei dem wichtigen Feld der drahtlosen Vernetzung in der Praxis zum Einsatz kommen.

    Lassen Sie sich vom dem macio-Vortrag inspirieren – in der starterkitchen im Kieler Wissenschaftspark! Abgerundet wird das Programm durch einen anschließenden Workshop, bei dem sich alle Teilnehmer an der verfügbaren Hardware austoben können.

    „Kabellos an der Maschine!?“
    28. August 2015, 09:15 – 19:00 Uhr
    Kuhnkestraße 6, 24118 Kiel
    Referent: Sven Schreier / Entwicklungsleiter & Prokurist der macio GmbH

    Zur Anmeldung

    Weiteren Informationen

    Veröffentlicht am 03.08.2015

    Mehr
  • Deklarativ zum Multitouch-HMI – Fachbeitrag von Andy Walter

    Ein Erfahrungsbericht zu verschiedenen deklarativen Plattformen – zwischen Komplexität und Abstraktion.

    Titelbild zu 'Deklarativ zum Multitouch-HMI – Fachbeitrag von Andy Walter'

    Multitouch-GUIs sind hoch komplexe, berührungsempfindliche Benutzeroberflächen. Anwendungen, die mit Mehrfingergesten bedient werden, würden ohne deklarative Programmierung nicht existieren. Dieses „deklarative“ Entwicklungsparadigma ist der Grundstein aller verbreiteten Programmiersprachen zur Entwicklung von Multitouch-GUIs.

    Deklarativ Programmieren – Ein zweischneidiges Schwert?

    Die deklarative Programmierung hilft dem Entwickler dabei die Komplexität der GUI zu überschauen. Denn sie bedeutet eine Loslösung von Aussehen und funktionalem Inhalt einer GUI-Anwendung. Im Falle von Embedded-Systemen kann dies jedoch, aufgrund der zusätzlich geschaffenen Abstraktionsebene, dazu führen, dass die Entwickler das Gefühl dafür verlieren, welche Aktion, wann auf dem Endgerät stattfindet. Auf einem ressourcenbeschränkten Embedded-System stellt das wiederum eine potentielle Gefahr für das gesamte HMI dar.

    Da die deklarative Programmierung nach wie vor ein absolutes technologisches Trendthema ist, befasst sich Andy Walter, macio-Niederlassungsleiter Süd, in einem Fachbeitrag der DESIGN&ELEKTRONIK (Ausgabe 07/2015) genauer mit dieser Thematik. Im Zentrum der Betrachtung steht dabei vor allem ein Erfahrungsbericht zu den deklarativen Plattformen „Qt/QML“ und „C#/WPF“.

    DESIGN&ELEKTRONIK 07/2015, S. 39 – 41

    Fachbeitrag als PDF herunterladen

    Mehr zur DESIGN&ELEKTRONIK

    Veröffentlicht am 03.08.2015

    Mehr
  • opencampus-Workshop „Interface- und Interaktionsdesign mit macio“

    Software und Interaktionsdesign bieten berufliche Chancen für Quereinsteiger.

    Titelbild zu 'opencampus-Workshop „Interface- und Interaktionsdesign mit macio“'

    Rebecca Rothfuß (Leitung User Interface Design) und Sabine Hipp (Interaktionsdesignerin) geben im Rahmen der Initiative opencampus einen Workshop zum Thema „Interface- und Interaktionsdesign mit macio“.

    opencampus ist ein regionales Bildungscluster, welches die Kieler Hochschulen, Unternehmen und gemeinnützige Organisationen mit Studierenden zusammenzubringt. Es soll dabei Studierenden helfen, ihr Wissen praktisch anzuwenden und ihren persönlichen Bildungsweg zu finden.

    In dem Workshop wird gezeigt, wie es hinter den Kulissen eines Softwareunternehmens wie macio aussieht, welche Schritte auf dem Weg zu einer intuitiven Bedienung gegangen werden und warum sich gerade auch für Quereinsteiger viele berufliche Möglichkeiten bieten.

    „Interface- und Interaktionsdesign mit macio“
    03. Juni 2015, 16:00 – 18:00 Uhr
    Kuhnkestraße 6, 24118 Kiel
    Referenten: Rebecca Rothfuß / Leitung User Interface Design
    Sabine Hipp / Interaktionsdesignerin

    Zur Anmeldung und weiteren Informationen

    Veröffentlicht am 02.06.2015

    Mehr
  • „Großer Preis des Mittelstandes“ 2015 – Jurystufe erreicht

    macio hat erneut die Jurystufe im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ erreicht.

    Titelbild zu '„Großer Preis des Mittelstandes“ 2015 – Jurystufe erreicht'

    Die macio GmbH freut sich sehr erneut die Jurystufe im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung erreicht zu haben. Die Jurystufe stellt die zweite Hürde im dreistufigen Wettbewerb dar. Nur rund 12% der nominierten Unternehmen schaffen diesen Schritt.

    Bereits im Jahr 2014 konnten wir die ersten zwei Hürden überspringen. Nun drücken wir gemeinsam die Daumen für den weiteren Wettbewerbsverlauf!


    Weitere Informationen zum Wettbewerb

    www.macio.de
    www.mittelstandspreis.com



    Uebergabe_Juryurkunde_GPdM_2015_Heumann Übergabe der Urkunde zur Erreichung der Jurystufe von Gisela Heumann (CreArte KG change Management & Mitarbeiterin der Oskar-Patzelt-Stiftung) an Rebecca Rothfuß, Joern Kowalewski und Jörg Gonnermann von macio (v.l.n.r.)

    Veröffentlicht am 28.05.2015

    Mehr
  • Fachbeitrag zum Thema Usability in der smarten Gebäudeautomation

    Benutzerfreundlichkeit – Das entscheidende Qualitätsmerkmal für Gebäudemanagementsysteme

    Titelbild zu 'Fachbeitrag zum Thema Usability in der smarten Gebäudeautomation'

    Im März 2015 veröffentlichte die macio GmbH in der 22. Ausgabe des BACnet Europe Journal den Artikel „Usability für den nächsten Schritt in die Zukunft“. Das BACnet Journal ist eine Fachzeitschrift im Bereich der Gebäudeautomatisierung, die sich inhaltlich mit der Anwendung und Entwicklung des Netzwerkprotokollstandards BACnet (Building Automation and Control Networks) beschäftigt.

    In dem Artikel berichtet macio-Geschäftsführer Alexander Friedel über die gemeinsame Success Story mit der Kieback&Peter GmbH & Co. KG, einem führenden Anbieter von Geräten und Systemlösungen für den Heizungs-, Lüftungs-, Klimatechnikbereich und Gebäudemanagement. Die Zusammenarbeit brachte nicht nur ein smartes und intuitives Gebäude- und Energiemanagementsystem zutage, sondern der Artikel zeigt auch, was eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Dienstleiter und Kunde ausmacht:

    Aus der Sicht des Nutzers denken
    Das gemeinsam entworfene Bedienkonzept wurde konsequent aus der Perspektive des Nutzers durchdacht und daraus eine funktionale, intuitiv zu bedienende Software entwickelt. „Die Mitarbeiter von macio begeistern uns immer wieder, weil sie Möglichkeiten entdecken, die wir selbst nicht gesehen haben“, so Benno Reetz, Produktmanager Gebäudeleittechnik bei der Kieback&Peter GmbH & Co. KG.

    Den Nutzer kennen
    Um ein erfolgreiches und intuitives Bedienkonzept zu entwickeln, ist es wichtig, seine Nutzer genau zu kennen, weiß auch Stefanie C. Zürn, Senior-Designerin bei macio: „Kieback&Peter ermöglicht uns, mit Mitarbeitern aus allen Bereichen von der Entwicklung bis zur Wartung und Steuerung der Anlagen vor Ort zu sprechen und wir können uns genau anschauen, wie sie tatsächlich arbeiten.“

    BACnet Europe Journal 22 03/15, S. 15 – 16

    Fachbeitrag als PDF herunterladen

    Mehr zu BACnet Journal

    Veröffentlicht am 12.05.2015

    Mehr
  • macio auf VDI-Fachtagung „Wireless Automation“

    macio informiert zum Thema „Kommunikation mit mobilen Endgeräten“.

    Titelbild zu 'macio auf VDI-Fachtagung „Wireless Automation“'

    Am 11. und 12. Juni 2015 findet im Kongresshaus in Baden-Baden die VDI-Jahrestagung „Wireless Automation“ statt. Die Fachtagung ist in den Kongress „AUTOMATION“, dem Branchentreff der Mess- und Automatisierungstechnik, eingebunden. Als Schnittstelle und Informationsplattform ermöglicht und fördert sie einen ausgiebigen Erfahrungsaustausch zwischen Anwendern, Herstellern und der industrienahen Forschung.

    Besuchen Sie den macio-Vortrag zum Thema

    Kommunikation mit mobilen Endgeräten
    12. Juni 2015, 12:00 – 12:30 Uhr
    Referent: Andy Walter / macio-Niederlassungsleiter Karlsruhe

    Erfahren Sie dort mehr darüber, welche vielfältigen Kommunikationsprotokolle von modernen Smartphones und Tablets unterstützt werden: WLAN, Bluetooth, Bluetooth LE, iBeacon, RFID/NFC. Diskutieren Sie mit uns über unterschiedliche Ansätze für eine erfolgreiche Integration von mobilen Endgeräten in der Industrie. Welche Möglichkeiten und Grenzen bieten diese für die Anbindung an Maschinen im Produktionsumfeld?

    Infos zur Veranstaltung

    Zur Anmeldung

    Veröffentlicht am 08.05.2015

    Mehr
  • macio referiert auf dem Entwicklerforum HMI

    „Deklarativ zur erfolgreichen Multitouch-GUI auf Embedded Systemen.“

    Titelbild zu 'macio referiert auf dem Entwicklerforum HMI'

    Am 7. Mai 2015 findet in München zum vierten Mal das Entwicklerforum HMI statt. Auch in diesem Jahr ist die macio GmbH mit einem Vortrag vertreten. Andy Walter, macio-Niederlassungsleiter Karlsruhe, referiert zu dem Thema „Deklarativ zur erfolgreichen Multitouch-GUI auf Embedded Systemen“.

    Der Vortrag berichtet aus den Projekterfahrungen mit deklarativen Embedded GUIs bei macio und konzentriert sich dabei auf die Plattformen Qt/QML und C#/WPF. Dabei sollen unter anderem die folgenden Fragen beantwortet werden: Welche Gefahren drohen und wie lassen diese sich frühzeitig erkennen bzw. vermeiden? Mit welchen Tricks lässt sich in vielen Fällen die Performance weiter optimieren?

    macio-Vortrag
    7. Mai 2015, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr
    Deklarativ zur erfolgreichen Multitouch-GUI auf Embedded Systemen
    Session 3: Tools für den HMI-Entwurf
    Referent: Andy Walter / Niederlassungsleiter Karlsruhe

    Veröffentlicht am 20.04.2015

    Mehr
  • Industrial Usability Day 2015

    macio informiert über das Thema „Mit Scrum zu guter User-Experience“.

    Titelbild zu 'Industrial Usability Day 2015'

    Am 5. Mai 2015 findet der Industrial Usability Day in Würzburg statt. In diesem Jahr ist die macio GmbH dort zum ersten Mal mit einem Vortrag vertreten. Rainer Dorau, Senior User Interface Designer, informiert über das Thema „Mit Scrum zu guter User-Experience“.

    Der Vortrag berichtet über das sehr populäre agile Vorgehensmodell Scrum. Die agile Methode konsequent anzuwenden, erweist sich jedoch häufig als große Herausforderung, wenn es das Ziel ist, ein Produkt mit beeindruckendem Design und außergewöhnlicher User-Experience zu entwickeln. Der Vortrag erläutert Strategien für die Anwendung von Scrum in Design- und UX-orientierten Entwicklungsprojekten, die sich in realen Kundenprojekten als besonders praxisgerecht erwiesen haben.

    Mit Scrum zu guter User-Experience
    5. Mai 2015, 14:25 Uhr – 14:50 Uhr
    Referent: Rainer Dorau // Senior User Interface Designer

    Mehr zu Industrial Usability Day 2015

    Veröffentlicht am 10.04.2015

    Mehr
  • Spende an Willkommensinitiative Friedrichsort

    macio ermöglicht Willkommensessen für neu angekommene Flüchtlinge.

    Titelbild zu 'Spende an Willkommensinitiative Friedrichsort'

    Der macio GmbH liegen soziale Projekte am Herzen. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr darüber, die Willkommensinitiative Friedrichsort e.V. mit einer Geldspende zu unterstützen. Der Verein setzt sich für einen angenehmen Empfang und die Betreuung von Flüchtlingen ein.

    Durch die Unterstützung von macio kann ein großer Begrüßungs-Kochabend stattfinden – ein erster Schritt, damit sich die Flüchtlinge in einer fremden Kultur willkommen fühlen. Die leckeren Speisen werden von den Flüchtlingen selbst nach landestypischen Rezepten zubereitet.

    Rebecca Rothfuß von der macio GmbH überreichte am 30.03.2015 auf dem Kulturfest der Gemeinschaftsschule Friedrichsort gerne den symbolischen Scheck an die ausgebildeten Flüchtlingslotsen Bilal, Alayham und Behesta, die diesen im Namen der Willkommensinitiative Friedrichsort entgegennahmen.

    macio wird auch weiterhin mit dem Verein in Kontakt stehen und diesen mit Kleidungs- und Sachspenden unterstützen.

    Weitere Informationen auf der Website der Willkommensinitiative Friedrichsort


    macio_Übergabe_Spendenscheck_Willkommensinitiative_2015 Bilal, Alayham, Behehsta und Rebecca Rothfuß von macio

    Veröffentlicht am 02.04.2015

    Mehr
  • „Großer Preis des Mittelstandes“ – Nominierung 2015

    macio wieder für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert.

    Titelbild zu '„Großer Preis des Mittelstandes“ – Nominierung 2015'

    Die macio GmbH freut sich sehr über die wiederholte Nominierung in 2015 für den „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung. Nur jedes tausendste Unternehmen Deutschland erreicht die Nominierungsliste, die 1. Stufe des Wettbewerbs.

    Der „Große Preis des Mittelstandes“ fördert und würdigt mittelständische Unternehmen aus ganz Deutschland. Dabei werden die Unternehmen in ihrer Gesamtheit, aber auch in ihrer Rolle in der Gesellschaft bewertet.

    Das Besondere an diesem Wettbewerb: Unternehmen können sich nicht selbst bewerben, sondern müssen zunächst von anderen Unternehmen oder Institutionen hierfür vorgeschlagen werden. Aus diesem Grund bedankt sich macio bei der Landeshauptstadt Kiel sowie der CreArte KG change management für die Nominierung.

    Bereits im Jahr 2014 konnten wir die ersten zwei Hürden des dreistufigen Wettbewerbs überspringen. Wir freuen uns auf den anstehenden Wettbewerb und hoffen, dass wir auch in diesem Jahr die zweite Hürde, die Jurystufe, erfolgreich absolvieren!

    Weitere Informationen zum Wettbewerb


    Mittelstandspreis-Oskar-Patzelt-Stiftung © Oskar-Patzelt-Stiftung

    Veröffentlicht am 16.03.2015

    Mehr
  • macio gratuliert Schülern der Hebbelschule

    Sonderpreis für Rastertunnelmikroskop bei "jugend forscht"

    Titelbild zu 'macio gratuliert Schülern der Hebbelschule'

    Die macio GmbH, als Kooperationspartner der Hebbelschule Kiel, gratuliert den Schülern der MINT-AG recht herzlich für den Sonderpreis bei „jugend forscht“.

    Tjard Sattler, Finn Petersen und Inken Marie Beck haben beim Regionalwettbewerb „jugend forscht“ am 20. Februar 2015 in Elmshorn mit einem Rastertunnelmikroskop den 1. Preis gewonnen. Ausgezeichnet als das beste interdisziplinäre Projekt, haben sich die Schüler nun für den Landeswettbewerb am 26. März 2015 in Kiel qualifiziert.

    Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg für die anstehende Teilnahme am Landeswettbewerb!

    Mehr zu „jugend forscht“

    Mehr zu macio als Kooperationspartner der Hebbelschule


    macio_jugend_forscht © Stiftung Jugend forscht e. V.

    Veröffentlicht am 12.03.2015

    Mehr
  • macio auf der Connect IT 2015 in Karlsruhe

    Auf der Firmenkontaktmesse an der HS Karlsruhe lernt macio Nachwuchsentwickler kennen.

    Titelbild zu 'macio auf der Connect IT 2015 in Karlsruhe'

    Die Firmenkontaktmesse Connect-IT findet am 24. März 2015 an der Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe statt.

    Die macio GmbH wird dort an einem kleinen Stand zeigen, wie Software Engineering und User Interface Design in der Praxis aussieht. Wir freuen uns auf zahlreiche interessierte Studierende!

    Veröffentlicht am 10.03.2015

    Mehr
  • macio-Referenten auf der „Internet of Things Conference”

    Gleich in 2 Vorträgen vermittelt macio seine Expertise im Umfeld des Internet of Things (IoT).

    Titelbild zu 'macio-Referenten auf der „Internet of Things Conference”'

    Intelligente, vernetzte Geräte befeuern die innovative Produktentwicklung beispielsweise rund um Smart Homes oder die sogenannte „Industrie 4.0“.

    Vom 23. – 26. März 2015 findet die „Internet of Things Conference“ in München statt, die sich mit den vielfältigen Facetten des IoT befasst. macio-Experten vermitteln dort in 2 Vorträgen sowohl ihr technisches Know-how als auch ihre Design-Expertise im Umfeld des Internet of Things (IoT).

    Intelligente Vernetzung in der Medizin
    24. März 2015, 10:15 – 11:15 Uhr
    Referent: Sabine Hipp / User Interface Designerin

    Das Internet der Dinge hält Einzug in alle Lebensbereiche, jedoch ist es in kaum einem anderen Kontext so vielversprechend wie in der Medizin.
    >>weiterlesen

    Kabellos an die Maschine
    24. März 2015, 14:45 – 15:15 Uhr
    Referent: Andy Walter / Niederlassungsleiter Karlsruhe

    Durch den Einzug mobiler Geräte verändert sich die Konnektivität zwischen Geräten – im Consumerumfeld ebenso wie für die Anbindung mobiler Endgeräte an Maschinen, Steuerungen, Antriebe und Sensoren in einer Produktionshalle. >>weiterlesen

    Veröffentlicht am 05.03.2015

    Mehr
  • embedded world in Nürnberg gestartet

    macio freut sich über viele interessierte Besucher am Ausstellungsstand.

    Titelbild zu 'embedded world in Nürnberg gestartet'

    Alle Trends rund um das Thema Embedded-Technologien können Sie ab heute auf der embedded world 2015 in Nürnberg erleben. Noch bis zum 26.02. ist die Messe geöffnet und bietet vielfältige Einblicke in aktuelle Produktneuheiten.

    macio freute sich heute bereits über viele interessierte Besucher am macio-Stand (Halle 2, Stand 230) und wird noch bis Donnerstag zu aktuellen embedded-Technologien und dem Potential drahtloser Kommunikationsmöglichkeiten beraten.

    Wir hoffen auch Sie an unserm Stand begrüßen zu dürfen.


    macio_Leistungsuebersicht_mini

    Veröffentlicht am 24.02.2015

    Mehr
  • Studierende entwickeln innovativen Infomonitor

    Studierende der FH Kiel entwickeln Semesterprojekt zusammen mit macio.

    Titelbild zu 'Studierende entwickeln innovativen Infomonitor'

    „Schon bei der Vorstellung der Projekte war das Projekt von macio aufgrund der spannenden Use Cases und der aktuellen Technologien, die verwendet werden sollten, unser Favorit.“
    Jörn Voß, EMS-Teilnehmer Wintersemester 2014/2015

    Studierende des Fachbereichs Informatik und Elektrotechnik der Fachhochschule Kiel setzen ein Semesterprojekt an der Seite von macio um. In der Lehrveranstaltung „Entwicklung und Management von Softwareprojekten (EMS)“ können die Studierenden lernen und erfahren, wie in großen Projektgruppen in Zusammenarbeit mit einem echten Auftraggeber entwickelt wird.

    Dabei steht das eigentliche Ergebnis nicht im Vordergrund. Vielmehr geht es darum, den engen und dynamischen Austausch mit jungen, motivierten Studierenden zu erleben und durch gemeinsames Experimentieren neue Tools und Verfahren zu erforschen.

    „Die Möglichkeit zu erhalten, außerhalb der FH ein vollständiges Projekt aus der Praxis selbst managen und durchführen zu können, war für alle Teammitglieder, sowohl hinsichtlich des Projektmanagements als auch der technischen Umsetzung, wirklich sehr spannend und lehrreich.“
    Jörn Voß, EMS-Teilnehmer Wintersemester 2014/2015

    In dem EMS-Projekt entwickelten die Studierenden einen innovativen Informationsmonitor, der durch die Integration von iBeacons personenspezifische und individuelle Inhalte anzeigt. Dies erlaubt, dass, je nach Betrachter, entweder den Kunden aktuelle Unternehmensinformationen oder den hausinternen Entwicklern Projektstatus oder auch Speisepläne der umliegenden Kantinen dargestellt werden.

    In diesem Jahr hat uns insbesondere die Selbstverständlichkeit beeindruckt, mit der die Studierenden mit den anspruchsvollen Technologien umgehen. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste EMS-Projekt.


    macio_Leistungsuebersicht_mini

    Veröffentlicht am 10.02.2015

    Mehr
  • Fachforum IT-basierte Gebäudeautomation

    macio an zwei Terminen mit Vortrag vertreten.

    Titelbild zu 'Fachforum IT-basierte Gebäudeautomation'

    An insgesamt vier Veranstaltungsterminen tagt das Fachforum IT-basierte Gebäudeautomation. Die Veranstaltungsreihe wird gemeinsam vom VDMA, vom Fachverband AMG, und der tab – dem Fachmedium der TGA-Branche – organisiert. Branchen- und Firmenexperten informieren über die wichtigsten Aspekte bei der Planung und Umsetzung einer effektiven und effizienten Gebäudeautomation.

    An zwei Veranstaltungsterminen wird die macio GmbH zusammen mit Kieback&Peter, einem der führenden Anbieter für Geräte- und Systemlösungen im HLK-Bereich sowie im Gebäudemanagement, über das Thema „Der Weg zu einem aufgabenorientierten Software Bedienkonzept“ berichten. Dabei sollen die Anforderungen und technologischen Möglichkeiten eines modernen Gebäudeleittechniksystems beleuchtet und der Weg zur intuitiven Bedienoberfläche skizziert werden.


    macio-Vorträge

    „Der Weg zu einem aufgabenorientierten Software Bedienkonzept“
    10. Februar 2015, 12:15 Uhr – 12.45 Uhr
    Stuttgart | Parkhotel Messe Airport
    Referenten: Hinnerk Mahnken / Projektleiter bei macio;
    Björn Brecht / Leiter Produktmanagement Zentrale Gebäudetechnik bei Kieback&Peter


    „Der Weg zu einem aufgabenorientierten Software Bedienkonzept“
    19. Februar 2015, 12:15 Uhr – 12.45 Uhr
    Essen | ATLANTIC Congress Hotel
    Referenten: Hinnerk Mahnken / Projektleiter bei macio;
    Björn Brecht / Leiter Produktmanagement Zentrale Gebäudetechnik bei Kieback&Peter


    Anmeldung zum Fachforum IT-basierte Gebäudeautomation

    Veröffentlicht am 29.01.2015

    Mehr
  • macio im Interview bei jaxenter.de – IoT in der Medizin

    "Es herrscht fast schon eine Faszination für die Vermessung der eigenen Person"

    Titelbild zu 'macio im Interview bei jaxenter.de – IoT in der Medizin'

    macio-Referentin Sabine Hipp wird am 24. März 2015 in München im Rahmen der „Internet of Things Conference“ (IoTCon) über die „Intelligente Vernetzung in der Medizin“ berichten.

    Im Vorfeld der Konferenz interviewt jaxenter.de die Referenten zu ihren Vortragsthemen. In dem Interview nennt Frau Hipp unter anderem Anwendungsbeispiele wie Vernetzung der Medizin zu mehr Effizienz verhilft, geht auf die Herausforderungen bezüglich der User Experience ein und gibt ihre Einschätzung zu den Technologietrends 2015 ab.

    Lesen Sie hier das ganze Interview!

    Veröffentlicht am 26.01.2015

    Mehr
  • macio-Artikel über „Gestensteuerung für die Industrie?“

    macio untersucht das Potential von Gestensteuerung für Industrieanwendungen. Mehr dazu im SPS-MAGAZIN.

    Titelbild zu 'macio-Artikel über „Gestensteuerung für die Industrie?“'

    Die macio GmbH untersucht im Rahmen eines Forschungsprojekts den aktuellen Entwicklungsstand sowie die Zuverlässigkeit und Präzision des Leap Motion Controllers zur berührungslosen Gestensteuerung von Computern. Hierfür entwickelte macio eine eigenständige WPF-Anwendung, welche mit dem Controller des amerikanischen Herstellers Leap Motion bedient werden kann. Sie zeigt den praktischen Einsatz des Controllers am Beispiel einer Anwendung aus dem Medizintechnikbereich, wo aufgrund von strengen Anforderungen an Sterilität ein hohes Nutzungspotential besteht.

    Dabei wurden unter anderem folgende Fragen untersucht: Welche Gesten werden standardmäßig unterstützt? Welche neuen Gesten lassen sich aus technischer und Usability-Sicht am besten implementieren? Welche Gesten eignen sich für zwei Hände, um die Erkennung beider Hände zu gewährleisten?

    Im Fazit werden die Grenzen und Vorzüge des untersuchten Leap Motion Controllers zusammengetragen.

    Lesen Sie mehr in Ausgabe SPS-MAGAZIN 12 2014.

    Veröffentlicht am 16.01.2015

    Mehr
  • macio im Förderverein der Technischen Fakultät

    macio ist Mitglied im Förderverein der Technischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

    Titelbild zu 'macio im Förderverein der Technischen Fakultät'

    Als Forum für den Gedankenaustausch zwischen verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen und Wirtschaft verfolgt der Förderverein der Technischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel das Ziel, eine stetige Verbesserung von Wissenschaft, Forschung sowie Studium und Lehre voran zu treiben.

    Zu den Mitgliedern, die sich aus Professoren, aktuellen und ehemaligen Studierenden und Vertretern der Wirtschaft zusammensetzen, zählt seit 2014 auch die macio GmbH, die sich freut ihren Beitrag zu leisten.

    Mehr zum Förderverein


    macio_technische_fakultät_foto_frank_paul Technische Fakultät der Universität Kiel, Foto: Frank Paul

    Veröffentlicht am 15.01.2015

    Mehr
  • macio gewinnt automation app award 2014

    elektrotechnik verleiht zum dritten Mal im Rahmen der SPS IPC Drives Award für beste Unternehmens-Apps.

    Titelbild zu 'macio gewinnt automation app award 2014'

    Zum dritten Mal wurde in diesem Jahr auf der SPS IPC Drives der automation app award verliehen. Mit dem Award prämiert das Fachmedium elektrotechnik die besten Unternehmens-Apps in vier Kategorien (Corporate, Katalog, Engineering und Produktion).

    Bewerben konnten sich Unternehmen bis Ende September mit ihren Automatisierungs-Apps. Danach fand zunächst eine Vorauswahl durch eine Jury statt, die aus 32 Bewerbungen 12 Apps auswählte. Dabei wurde vor allem bewertet, wie benutzerfreundlich die Apps sind und wie groß der Nutzwert ist, den sie dem Anwender bieten. Ermittelt wurden die Sieger-Apps dann zu gleichen Anteilen aus einem Online-Voting und der Bewertung der Jury.

    macio konnte sich in der Kategorie Corporate gegen die anderen Bewerber durchsetzen und überzeugte mit einer benutzerfreundlichen und intuitiven App. Die mobile Business App „Thermo Fisher Lynx“ der Thermo Fisher Scientific dient der Veranschaulichung einer Laborzentrifuge.

    macio freut sich sehr über diese Auszeichnung!

    Pressemitteilung als PDF herunterladen
    Weitere Informationen zum Wettbewerb


    automation_app_award_2014_macio_GmbH macio Geschäftsführer, Joern Kowalewski, bei der Übergabe der Urkunde für den automation app award

    Veröffentlicht am 12.12.2014

    Mehr
  • macio auf der embedded world 2015

    macio wird auch im Jahr 2015 auf der embedded world vertreten sein.

    Titelbild zu 'macio auf der embedded world 2015'

    Die macio GmbH wird als Spezialist für Embedded-Technologien auch im Jahr 2015 auf der embedded world vertreten sein. Vom 24. – 26.02.2015 findet die internationale Leitmesse für Embedded-Systeme auf dem Messegelände in Nürnberg statt. Insgesamt rund 900 Aussteller präsentieren dort aktuelle Trends, Projekte und Technologien.

    macio Stand: Halle 2 Stand 230

    Am 24.02.2015 wird Andy Walter von macio im Rahmen der embedded world Conference einen Vortrag zum Thema „Wireless Machine Communication“ halten. Die embedded world Conference findet parallel zur Messe statt und ist seit Jahren die größte europäische Konferenz zur Embedded-System-Entwicklung. In dem Vortrag wird es um die technischen Möglichkeiten, Grenzen und Risiken drahtloser Kommunikationstechnologien gehen.

    Besuchen Sie uns an unserem Ausstellungsstand und erfahren Sie mehr über das Potential von drahtloser Kommunikation für die Technologien der Zukunft. macio freut sich auf die embedded world 2015.

    macio Vortrag:
    24.02.2015, 10:30 Uhr – 11:00 Uhr
    Session 08/I
    „Wireless Machine Communication“
    Referenten: Andy Walter / Niederlassungsleiter Karlsruhe
    Jan Sauerwein / Software Engineer

    Weitere Informationen zur embedded world

    Veröffentlicht am 14.11.2014

    Mehr
  • „App-Entwicklung für die Industrie“ – Neuer VDMA-Leitfaden veröffentlicht

    macio bringt langjährige Erfahrung in der App-Entwicklung in Leitfaden ein.

    Titelbild zu '„App-Entwicklung für die Industrie“ – Neuer VDMA-Leitfaden veröffentlicht'

    Wie entwickelt man erfolgreich Apps für den Einsatzbereich im Industriesektor? Worauf muss geachtet werden und was sind mögliche Einsatzzwecke? Diese und viele weitere Fragen werden in dem neuen VDMA-Leitfaden „App-Entwicklung für die Industrie“ beantwortet. Der Leitfaden wurde von dem Arbeitskreis „Mobile, Tablets, Apps + Co“ des VDMA erarbeitet und am 10.11.2014 im Rahmen eines Infotages vorgestellt. Er soll vor allem für die Hersteller bei den verschiedenen Phasen der App-Entwicklung eine Hilfe sein. In dem Leitfaden finden sich daher viele Informationen zu möglichen Einsatzzwecken, Usability- und Sicherheitsanforderungen, aber auch Erfolgsgeschichten sowie Trends und Ausblicke.

    Als Mitglied des Arbeitskreises „Mobile, Tablets, Apps + Co“ konnte die macio GmbH ihr langjähriges Know-how im Bereich Softwareentwicklung für Apps mit in den Leitfaden einbringen.

    Link zum Leitfaden im VDMA-Shop

    Veröffentlicht am 13.11.2014

    Mehr
  • macio auf der SPS IPC Drives 2014

    macio war in diesem Jahr als Aussteller auf Europas führender Fachmesse für elektrische Automatisierung.

    Titelbild zu 'macio auf der SPS IPC Drives 2014'

    Vom 25.11.-27.11.14 fand auch in diesem Jahr wieder die SPS IPC Drives in Nürnberg statt. Das Motto der Messe war „Elektrische Automatisierung – Systeme und Komponenten“.

    Die macio GmbH war in diesem Jahr als Aussteller auf der SPS IPC Drives, Europas führender Fachmesse für elektrische Automatisierung, vertreten.

    Wir freuen uns, dass wir Ihnen Einblicke in das Know-how von macio rund um die Themen Wireless-Technologien und mobile Anwendungen geben konnten.

    Link zu weiteren Informationen zur SPS IPC Drives

    Veröffentlicht am 05.11.2014

    Mehr
  • macio-Vortrag auf VDMA-Infotag

    Andy Walter hielt am Infotag des VDMA-Forums IT@Automation einen Vortrag über „Mobile Endgeräte in der Produktionshalle“.

    Titelbild zu 'macio-Vortrag auf VDMA-Infotag'

    Am 10. November 2014 fand der Infotag „App-Entwicklung für den industriellen Einsatz“ des VDMA Arbeitskreises „Mobile, Tablets, Apps und Co.“ statt. Das VDMA-Forum IT@Automation präsentierte dabei die Ergebnisse aus dem gleichnamigen Leitfaden „Mobile, Tablets, Apps und Co.“.

    Die macio GmbH war nicht nur maßgeblich an der Erstellung des Leitfadens beteiligt, sondern war auch mit einem Vortrag an dem Infotag vertreten. Andy Walter, macio Niederlassungsleiter Süd, berichtete dort über „Mobile Endgeräte in der Produktionshalle – Plattformunabhängige vernetzte Apps für industrielle Anwendungen entwickeln und verteilen“.

    Datum: 10. November 2014
    Uhrzeit: 09:00 bis 17:00 Uhr
    Ort: Frankfurt am Main, VDMA, Raum 1

    Weitere Informationen und Anmeldung zum Infotag

    Veröffentlicht am 08.10.2014

    Mehr
  • macio-Kreative bereichern das BarCamp Kiel

    macio-Kreative bereichern das BarCamp Kiel 2014 mit Vortrag über diskussionsanregendes Zukunftsthema.

    Titelbild zu 'macio-Kreative bereichern das BarCamp Kiel'

    Eine Tagung ohne Programminhalt? Das klingt nach einem Widerspruch. Doch dahinter versteckt sich die Idee eines BarCamps, wo die Teilnehmer selbst zu Referenten werden können.

    Am 22. und 23. August 2014 fand das 5. Kieler BarCamp im Wissenschaftszentrum statt. Rund 500 themenbegeisterte Teilnehmer tagten in Form Vorträgen, Workshops und Diskussionen über selbst mitgebrachte Inhalte rund um Computer, Internet und Web 2.0. Ziel ist ein offener Gedankenaustausch.

    „Berührungslose Interaktion“ war das Vortragsthema von Sabine Hipp und Sebastian Ohlrogge, Interface Designer bei macio. Die Teilnehmer lernten eine neue Form der Interaktion kennen, die ermöglicht Computer durch berührungslose Gesten zu bedienen. Die macio-Designer freuten sich über ein breites Publikum, was einer Diskussion interessante Anwendungsbeispiele beisteuerte.

    Weitere Informationen zum BarCamp Kiel

    Veröffentlicht am 27.08.2014

    Mehr
  • macio unterstützt VDMA-Initiative „Wir unternehmen was!“

    Die macio-GmbH unterstützt mit Vortrag über die „Generation Y“ die VDMA Aktionswoche.

    Titelbild zu 'macio unterstützt VDMA-Initiative „Wir unternehmen was!“'

    Im Rahmen der VDMA Aktionswoche lädt die macio GmbH am 16.09.2014 in ihre Räumlichkeiten in Kiel ein. Das Motto dieser bundesweiten Veranstaltung lautet: „Wir unternehmen was“ und richtet sich an Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagebau, die mit ihrem Engagement in die Offensive gehen, um Interessierten die Potenziale zum Thema „Unternehmerische Verantwortung“ aufzeigen.

    Die Personalreferentin der macio GmbH, Ann-Katrin Sell, berichtet in ihrem Vortrag „Arbeitgeberattraktivität für die Generation Y – Erfolgreich finden, fördern und binden!“ über eine ganz besondere Generation von Arbeitnehmern: die Generation Y. Die nach 1980 Geborenen gelten als ehrgeizig, selbstbewusst und hochanspruchsvoll. Sie fordern den Unternehmen viel ab – von Work-Life-Balance über flexible Arbeitszeiten bis hin zu sinnstiftenden Arbeitsinhalten.

    Ann-Katrin Sell geht darauf ein, was Unternehmen bei der Einstellung berücksichtigen sollten, wie die Generation Y zu fördern ist und welche Möglichkeiten existieren, jene Mitarbeiter im Unternehmen halten zu können.

    Datum: 16.09.2014
    Uhrzeit: 10:00 – 11:30 Uhr
    Zielgruppe: Alle Interessierten
    Anmeldung: ann-katrin.sell@macio.de (Teilnahme kostenlos)

    Link zu weiteren Informationen

    Pressemitteilung als PDF herunterladen

    Veröffentlicht am 22.08.2014

    Mehr
  • macio-Vortrag zum Leap Motion Controller

    Auf dem VDMA-Infotag berichtet Joern Kowalewski über aktuelle Erkenntnisse.

    Titelbild zu 'macio-Vortrag zum Leap Motion Controller'

    Am 16. September 2014 findet in Frankfurt am Main ein Informationstag des VDMA zum Thema „Smarte Sensorik zur Steigerung der Produktivität“ statt.

    Dort ist die macio GmbH durch ihren Geschäftsführer Joern Kowalewski vertreten. In einem Vortrag informiert Joern Kowalewski über seine Erfahrungen mit dem Leap Motion Controller. Hinter Leap Motion versteckt sich eine neue Möglichkeit in der Mensch-Maschine-Interaktion – Computer können über Controller durch berührungslose Gesten gesteuert werden. Diese Technologie bietet zahlreiche Einsatz- und Nutzungsmöglichkeiten im Bereich der smarten Sensorik für die Prozessautomation.

    Link zu weiteren Informationen

    Veröffentlicht am 12.08.2014

    Mehr
  • macio-Fachtagung „Vernetzung der Dinge“ in Karlsruhe

    macio veranstaltet im September eine Fachtagung am Standort Karlsruhe.

    Titelbild zu 'macio-Fachtagung „Vernetzung der Dinge“ in Karlsruhe'

    Die macio GmbH veranstaltet am 18. September eine Fachtagung zum Thema „Vernetzung der Dinge – Vision oder praktische Wirklichkeit“ am Standort in Karlsruhe.

    Gemeinsam mit Referenten von Bosch Rexroth und vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) geben Experten des Hauses macio, Einblicke in ihren Erfahrungsschatz und berichten über Möglichkeiten und Herausforderungen aktueller Technologien.

    Nähere Informationen zum Programm, Referenten und Inhalt finden Sie auf www.macio.de/fachtagung.

    Veröffentlicht am 18.07.2014

    Mehr
  • Erster Erfahrungsaustausch des VDMA zum Thema Medizintechnik im Maschinenbau

    Björn Peter informierte über die Bedeutung von Qualitätssicherung im Medizintechnikbereich.

    Titelbild zu 'Erster Erfahrungsaustausch des VDMA zum Thema Medizintechnik im Maschinenbau'

    Medizintechnik gewinnt zunehmend an Bedeutung – auch für den Maschinenbau. Bei der Entwicklung von Medizintechnikprodukten müssen besondere Qualitätsmerkmale beachtet werden, um die Sicherheit der Patienten jederzeit gewährleisten zu können. Daher ist Qualitätssicherung in diesem Bereich besonders wichtig.

    Björn Peter von macio erläuterte hierzu die Bedeutung von Qualitätsmanagement und Zertifizierungen im Medizintechnikbereich bei einem Vortrag im Rahmen des ersten Erfahrungsaustauschs des VDMA Nord und des Arbeitskreises Medizintechnik Ende April 2014 in Hannover.

    Mehr zum VDMA-Erfahrungsaustausch

    Veröffentlicht am 26.06.2014

    Mehr
  • Die „Software Sportler“ beim Beach-Volleyball Firmencup

    macio nimmt mit den „Software Sportlern“ am diesjährigen Firmencup des Camp 24/7 teil.

    Titelbild zu 'Die „Software Sportler“ beim Beach-Volleyball Firmencup'

    Mitte Mai startete der diesjährige Beach-Volleyball Firmencup des Camp 24/7 zum achten Mal in Folge an der Kiellinie. Viele Firmen aus den unterschiedlichsten Bereichen aus Kiel nehmen daran teil und treten gegeneinander an. macio war mit den „Software Sportlern“ bereits an zwei Spieltagen dabei und freut sich jetzt auf den nächsten Spieltag am 17.06.2014. Daumendrücken heißt es dann für den finalen Spieltag am 05.07.

    macio wünscht seiner Mannschaft weiterhin viel Erfolg.

    Link zu weiteren Informationen

    Veröffentlicht am 16.06.2014

    Mehr
  • macio im Magazin „Wirtschaft – Zwischen Nord- und Ostsee“ der IHK Schleswig-Holstein

    Rebecca Rothfuß berichtet über die Bedeutung von User Interface Design für die Mensch-Maschine-Schnittstelle.

    Titelbild zu 'macio im Magazin „Wirtschaft – Zwischen Nord- und Ostsee“ der IHK Schleswig-Holstein'

    Moderne User Interfaces, also die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, sind heute aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mobile Endgeräte erobern nicht nur den Consumer-Markt, sondern werden auch für die Industrie und deren Produkte immer wichtiger. Worauf es bei einem guten User Interface Design ankommt und worauf macio bei der Entwicklung von User Interface Designs Wert legt, das erklärt Rebecca Rothfuß in dem Artikel „Altmodische Maus“ in der aktuellen Ausgabe (06/2014) des Magazins „Wirtschaft – Zwischen Nord- und Ostsee“ (S.10).

    Beitrag im Magazin „Wirtschaft – Zwischen Nord- und Ostsee“

    Veröffentlicht am 11.06.2014

    Mehr
  • macio-Vortrag bei KoSSE-Tag 2014

    Judith Aßmann und Rebecca Rothfuß waren mit einem Vortrag über Prototyping vertreten.

    Titelbild zu 'macio-Vortrag bei KoSSE-Tag 2014'

    Am 9.7.2014 veranstaltete der Kompetenzverbund Software Systems Engineering (KoSSE) im Wissenschaftszentrum Kiel sein fünftes großes Jahrestreffen, den sogenannten KoSSE-Tag. Eingeladen waren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Schwerpunktthema bei der Veranstaltung am 9.7. war „Usability Engineering in Forschung und Praxis“.

    Judith Aßmann und Rebecca Rothfuß von macio referierten gemeinsam in einem Vortrag zum Thema „Prototyping im User Interface Engineering“ über die Entwicklung von Prototyping für User Interface Engineering (UIE), UIE-Prozesse sowie Tools.

    Veröffentlicht am 05.06.2014

    Mehr
  • macio auf der SPS IPC Drives 2014

    macio ist in diesem Jahr als Aussteller auf Europas führender Fachmesse für elektrische Automatisierung.

    Titelbild zu 'macio auf der SPS IPC Drives 2014'

    Vom 25.11.-27.11. findet auch in diesem Jahr wieder die SPS IPC Drive in Nürnberg statt. Das Motto der Messe ist „Elektrische Automatisierung – Systeme und Komponenten“.

    macio wird auf dem Gemeinschaftsstand „wireless in automation“ in Halle 10 am Stand 422E zu finden sein und freut sich, 2014 als Aussteller auf der SPS IPC Drive vertreten zu sein.

    Mehr Informationen zu macio auf der SPS IPC Drive 2014 finden Sie demnächst hier.

    Link zu weiteren Informationen zur SPS IPC Drive

    Veröffentlicht am 04.06.2014

    Mehr
  • Jurystufe beim „Großen Preis des Mittelstandes“ erreicht

    Beim diesjährigen Wettbewerb hat es macio in die zweite Runde geschafft!

    Titelbild zu 'Jurystufe beim „Großen Preis des Mittelstandes“ erreicht'

    Insgesamt ca. 19% der 4.555 Unternehmen, die sich für den „Großen Preis des Mittelstandes“ 2014 beworben haben, schafften es in die zweite, sogenannte Jurystufe. macio hat damit bereits die erste intensive Wettbewerbsphase erfolgreich absolviert. Aus den Unternehmen, die diese Jurystufe erreicht haben, ermitteln die Juroren am Ende die Preisträger. Die Auszeichnungsgala mit großer Preisverleihung findet im September statt.

    macio ist im Wettbewerb damit eine Stufe weiter und freut sich schon jetzt über diese Auszeichnung.

    Link zu Informationen über den „Großen Preis des Mittelstandes“

    macio_Leistungsuebersicht_mini

    Veröffentlicht am 03.06.2014

    Mehr
  • macio ist Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik des VDMA

    Neue Gruppierung des VDMA legt Fokus auf Medizintechnik.

    Titelbild zu 'macio ist Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik des VDMA'

    Am 11.03.2014 wurde die neue Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik des VDMA mit macio als Gründungsmitglied ins Leben gerufen. Mit insgesamt 80 Mitgliedern startet die neue Gruppierung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, eine gemeinsame Plattform für alle Beteiligten des Wertschöpfungsprozesses rund um das Thema Medizintechnik zu bieten. Wichtige Aspekte dabei sind vor allem die Produktionsausrüstung und die Produktentwicklung.

    Veröffentlicht am 28.05.2014

    Mehr
  • macio als Kooperationspartner der Schüler-Technik-Akademie

    macio unterstützt Projekt im Schuljahr 2014/15.

    Titelbild zu 'macio als Kooperationspartner der Schüler-Technik-Akademie'

    Die macio GmbH wird im Schuljahr 2014/15 als Kooperationspartner der Hebbelschule Kiel die Schüler-Technik-Akademie unterstützen. Gemeinsam soll das Projekt „Experimentierkästen für ARDUINO-gestützte Schülerversuche“ realisiert werden. macio berät bei Entwurf und Bau von Erweiterungsplatinen zum Arduino-System und bei der Anfertigung zugehöriger elektromechanischer Komponenten für einfache Schülerversuche. Für Schülerinnen und Schüler, die an der Akademie teilnehmen, besteht außerdem die Möglichkeit bei macio in Kiel erste Einblicke in die Tätigkeit von Softwareentwicklern im Bereich des User Interface Design und des Embedded Software Engineering zu gewinnen.

    Im Rahmen der Schüler-Technik-Akademie realisieren Schülerinnen und Schüler über ein Schuljahr hinweg praxisorientiert technische Projekte.

    Link zu Informationen über die Schüler-Technik-Akademie

    Veröffentlicht am 26.05.2014

    Mehr
  • macio Karlsruhe zieht um

    Der macio-Standort in Karlsruhe bezieht neue Geschäftsräume.

    Titelbild zu 'macio Karlsruhe zieht um'

    Der macio-Standort in Karlsruhe bezieht größere Geschäftsräume im Technologiepark Karlsruhe – „Jetzt haben wir noch mehr Raum für Ideen und vor allem weitere Mitarbeiter“, so Andy Walter, macio-Niederlassungsleiter Karlsruhe.

    Die neue Adresse:
    Technologiepark Karlsruhe
    Emmy-Noether-Straße 17
    76131 Karlsruhe

    Veröffentlicht am 20.05.2014

    Mehr
  • macio unterstützt DLRG Kiel e.V.

    Die macio GmbH unterstützt mit einer Spende die Kieler DLRG e.V.

    Titelbild zu 'macio unterstützt DLRG Kiel e.V.'

    Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) ist eine gemeinnützige Wasserrettungs- und Nothilfeorganisation. Als echtes Küstenunternehmen freut sich macio die DLRG Kiel e.V. mit einer Geldspende bei der Anschaffung neuer EDV-Geräte für die Kieler Geschäftsstelle zu unterstützen.

    Veröffentlicht am 19.05.2014

    Mehr
  • macio-Vortrag auf VDMA-Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik

    Björn Peter mit einem Vortrag zum Thema Qualitätsmanagement im Bereich Medizinprodukte.

    Titelbild zu 'macio-Vortrag auf VDMA-Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik'

    Am 29. April 2014 berichtete Björn Peter, Vertriebsmitarbeiter bei macio, auf dem Erfahrungsaustausch der VDMA-Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik über die Einführung der ISO 13485 bei macio. Hierbei ermöglichte Björn Peter einen Einblick in die Softwareentwicklungsprozesse im Bereich der Medizintechnik und zeigte kritische Pfade bei der Einführung des Qualitätsmanagements nach ISO 13485 auf.

    Veröffentlicht am 25.04.2014

    Mehr
  • macio auf der Hannover Messe 2014

    Joern Kowalewski beteiligte sich an einer Podiumsdiskussion im Rahmen des "Industrial IT Forums".

    Titelbild zu 'macio auf der Hannover Messe 2014'

    macio war auch in diesem Jahr auf der Hannover Messe vertreten. Diese fand vom 7.4.-11.4.14 auf dem Messegelände in Hannover statt.

    Am 09.04.14 veranstaltete der Arbeitskreis „Mobile, Tablets, Apps und Co.“ des VDMA eine Podiumsdiskussion. Joern Kowalewski, Geschäftsführer der macio GmbH, hat an der Podiumsdiskussion zum Thema „Smart Devices als Fenster in Ihre Produktion“ teilgenommen. Inhaltlich ging es vor allem um die Ergebnisse des Arbeitskreises. Die Podiumsdiskussion fand auch in diesem Jahr wieder im Rahmen des „Industrial IT Forums“ statt, das Teil der Hannover Messe ist.

    Veröffentlicht am 11.04.2014

    Mehr
  • „Großer Preis des Mittelstandes“ – Nominierung für macio

    macio für renommierten Wettbewerb vorgeschlagen.

    Titelbild zu '„Großer Preis des Mittelstandes“ – Nominierung für macio'

    macio wurde von der Landeshauptstadt Kiel zum 20. Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ 2014 der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert. Bei dem Wettbewerb, der seit Mitte der Neunziger jährlich stattfindet, sollen mittelständische Unternehmen aus ganz Deutschland gefördert und gewürdigt werden. Voraussetzung dazu sind hervorragende Leistungen in fünf Wettbewerbskategorien, die das Unternehmen in seiner Gesamtheit, aber auch in seiner Rolle in der Gesellschaft bewerten: Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung / Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region, Service und Kundennähe sowie Marketing.

    Der „Große Preis des Mittelstandes“ ist einer der begehrtesten Wirtschaftsauszeichnungen in Deutschland und die Nominierung ist bereits eine Auszeichnung für Unternehmen. macio freut sich über die Nominierung und auf den bevorstehenden Wettbewerb.

    Link zu Informationen des Wettbewerbs

    Veröffentlicht am 20.02.2014

    Mehr
  • Aufsichtsrat der Kiwi GmbH bei macio

    Aufsichtsrat der Kiwi GmbH war am 31.01.2014 zu Besuch bei der macio GmbH.

    Titelbild zu 'Aufsichtsrat der Kiwi GmbH bei macio'

    Am 31.01.2014 freute sich die macio GmbH über hohen Kieler Besuch. Der Bürgermeister der Stadt Kiel, Peter Todeskino und Ratsmitglieder der Landeshauptstadt Kiel sowie Vertreter der Kieler Wirtschaft erkundeten neugierig die Räumlichkeiten von macio. Schön, dass wir dieser regionalen Delegation einen kleinen Einblick in die macio-Welt rund um Software Engineering und User Interface Design geben konnten!

    Konstanze Kobs,
    Marketingteam

    Veröffentlicht am 06.02.2014

    Mehr
  • macio erhält ISO 13485-Bestätigung

    macio erhält Bestätigung von der DQS GmbH.

    Titelbild zu 'macio erhält ISO 13485-Bestätigung'

    Durch die DQS GmbH erhält macio die Bestätigung für sein Qualitätsmanagement im Medizinproduktbereich nach DIN EN ISO 13485:2012. macios hoher Qualitätsanspruch gegenüber den Kunden wird hiermit betont.

    Pressemitteilung als PDF herunterladen

    Link zum Artikel auf www.elektronikpraxis.vogel.de

    Link zum Artikel www.med-eng.de

    Veröffentlicht am 21.01.2014

    Mehr
  • Geschäftsführer der macio GmbH im Vorstand des Fachverbands Software (VDMA)

    Joern Kowalewski wurde in den Vorstand des VDMA-Fachverbandes Software gewählt.

    Titelbild zu 'Geschäftsführer der macio GmbH im Vorstand des Fachverbands Software (VDMA)'

    Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) vertritt die Interessen seiner Mitgliedsunternehmen aus dem Investitionsgüterbereich. Der Fachverband Software ist mit seinen ca. 340 Mitgliedern der mitgliederstärkste Fachverband unter den 38 Fachverbänden des VDMA und fördert die Zusammenarbeit zwischen Maschinenbauern und Softwareunternehmen.

    Am 17. Oktober 2013 entschied die Mitgliederversammlung darüber, wer in den Vorstand gewählt wird. So wurde unter anderem Joern Kowalewski, geschäftsführender Gesellschafter bei der macio GmbH, in den Vorstand berufen. Durch die Vertretung der macio GmbH im Vorstand werden bedeutende Produkt- und Themenbereiche des VDMA-Fachverbands Software wie Usability und Software Engineering abgedeckt.

    Link zur Pressemitteilung „VDMA Software wählt neuen Vorstand“

    Veröffentlicht am 20.01.2014

    Mehr
  • Nominierung für den German Design Award 2014

    Erneute Nominierung von Stefanie C. Zürn für den German Design Award 2014.

    Titelbild zu 'Nominierung für den German Design Award 2014'

    Bereits 2012 wurde macio-Designerin Stefanie C. Zürn für den German Design Award nominiert. Nun ist ihr diese Ehre erneut zuteil geworden, mit dem modernisierten Design des ErgoTronic-Leitstandes für die Firma König & Bauer AG.

    Der German Design Award stellt die höchste Auszeichnung für Designer in den verschiedensten Branchen Deutschlands dar. Neue und einzigartige Trends im Bereich Design sollen so entdeckt, der Öffentlichkeit präsentiert und geehrt werden.

    Im September 2014 wird dann der Rat für Formgebung darüber entscheiden, wer den begehrten Designpreis erhält.

    macio freut sich gemeinsam mit seiner Designerin Stefanie C. Zürn über die Nominierung. Herzlichen Glückwunsch!

    Veröffentlicht am 12.01.2014

    Mehr
  • macio auf der embedded world 2014

    Die macio GmbH war auf der weltgrößten Fachmesse für Embedded-Technologien.

    Titelbild zu 'macio auf der embedded world 2014'

    Vom 25. – 27. Februar 2014 fand die weltgrößte Fachmesse für Embedded-Technologien in Nürnberg statt.

    Auch im Jahr 2014 präsentierte sich die macio GmbH dort als kompetenter Partner im Bereich des Embedded Software Engineerings. Andy Walter, Niederlassungsleiter Süd, hielt einen Vortrag über den Einsatz mobiler Endgeräte in Industrieanlagen. Inhaltlich ging es dabei unter anderem um Aspekte wie Beobachtung aus der Ferne mittels Smartphones.

    Wir von macio haben uns über den regen Besuch an unserem Messestand und die vielen Gespräche sehr gefreut.

    macio Vortrag:
    27.02.2014, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr
    „Taking Mobile Devices into Industrial Embedded Systems“
    Referent: Andy Walter

    Veröffentlicht am 06.01.2014

    Mehr
  • News zur Compamed 2013

    Hier finden Sie Informationen zur diesjährigen Compamed.

    Titelbild zu 'News zur Compamed 2013'

    Vom 20. bis 23.11.2013 fand die führende internationale Fachmesse der medizinischen Zulieferbranche und Produktentwicklung in Düsseldorf statt. In diesem Jahr verzeichnete die medizinische Fachmesse so viele Aussteller wie noch nie. Alle wichtigen Informationen zur diesjährigen Compamed und den Ausstellern, auch zu macio, finden Sie hier.

    Veröffentlicht am 06.12.2013

    Mehr
  • Berichterstattung über den macio-Vortrag auf all-electronics.de

    Das Portal all-electronics.de berichtet über den macio-Vortrag „Fernüberwachung per Smartphone“.

    Titelbild zu 'Berichterstattung über den macio-Vortrag auf all-electronics.de'

    Tablets und Smartphones in der Automatisierungsbranche gewinnen stark an Bedeutung. Inspiriert durch das Thema berichtet all-electronics.de über den Vortrag „Fernüberwachung per Smartphone“ von Andy Walter, Niederlassungsleiter macio Karlsruhe.

    Link zum Artikel auf all-electronics.de

    Veröffentlicht am 27.11.2013

    Mehr
  • macio auf der COMPAMED 2013

    macio auf der COMPAMED - High tech solutions for medical technology.

    Titelbild zu 'macio auf der COMPAMED 2013'

    In der Zeit vom 20. – 22.11.2013 kam die Medizintechnikbranche auf der führenden Fachmesse für den Zuliefermarkt in Düsseldorf zusammen, um sich über neue Produkte, Materialien und Dienstleistungen zu informieren.

    Die macio GmbH informierte auf der diesjährigen COMPAMED über die neuesten Erkenntnisse aus den Bereichen Softwareentwicklung und User Interface Design, insbesondere über Möglichkeiten der Integration von mobilen Applikationen im medizinischen Umfeld.

    Veröffentlicht am 25.10.2013

    Mehr
  • macio bei VDI-Fachkonferenz

    Thema der Konferenz war „HMI und unterstützende Systeme in mobilen Arbeitsmaschinen“.

    Titelbild zu 'macio bei VDI-Fachkonferenz'

    Die erste Fachkonferenz des VDI fand vom 3.-4. Dezember in Ulm statt und kreiste rund um das Thema „der Mensch im Spannungsfeld von Bedienung und Arbeitsprozessgestaltung“. Die zweitägige Konferenz bot viele Vorträge von Experten aus Industrie und Forschung. Hauptthemen waren dabei unter anderem: technisches Design von HMI – Methoden und Anwendungen, Sicherheit der Systeme und Qualitätssicherung sowie Visionen für den mobilen Arbeitsplatz der Zukunft.

    macio war auf der Konferenz mit einem Stand vertreten und informierte über Themen wie User Interface Design und Software Engineering in mobilen Anwendungen.

    Veröffentlicht am 08.10.2013

    Mehr
  • HERZLICH WILLKOMMEN!

    Endlich ist es soweit, die neue Website von macio ist online!

    Titelbild zu 'HERZLICH WILLKOMMEN!'

    Nach langer Vorbereitung begrüßen wir Sie nun herzlich auf unserer neuen Website!

    Informieren Sie sich über spannende Projekte und Kooperationen der macio GmbH. Viel Spaß beim Stöbern!

    Veröffentlicht am 17.07.2013

    Mehr
  • macio erhält red dot award 2013

    macio-Designerin Stefanie C. Zürn wird der begehrte Designpreis im Bereich Kommunikationsdesign verliehen.

    Titelbild zu 'macio erhält red dot award 2013'

    macio erhält einen red dot award 2013 für die herausragenden Kreativleistungen der Graphical User Interface-Gestaltung des Kaffeevollautomaten bar-cube touch von Melitta®.

    Mit diesem internationalen Designpreis im Bereich Kommunikationsdesign wird die erfolgreiche Zusammenarbeit der macio GmbH mit Melitta® belohnt. Für Senior Designerin Stefanie C. Zürn ist es bereits der zweite red dot award.

    macio konkurrierte mit Einreichungen aus 43 Ländern, konnte die Jury aber durch die klare und individuelle Graphical User Interface-Gestaltung des bar-cube touch überzeugen und sich so von der Masse abheben.

    Pressemitteilung als PDF herunterladen

    Elektronik Praxis berichtet über Designpreis für macio

    Veröffentlicht am 16.07.2013

    Mehr
  • „Mobile, Tablets, Apps + Co“

    macio ist Mitglied des Arbeitskreises „Mobile, Tablets, Apps + Co" der VDMA.

    Titelbild zu '„Mobile, Tablets, Apps + Co“'

    Der Einsatz von Smartphones und Tablets bietet eine neue Infrastruktur für die mobilen und ortsgebundenen Nutzungsmöglichkeiten beim Maschinen- und Anlagenbau. Zusatzfunktionen wie Kamera, Mobilfunkanbindung, GPS-Gyro und Lage-Sensorik der Smartphones und Tablets ermöglichen es, Arbeitsabläufe zu vereinfachen und individuell zu steuern.

    In dem Arbeitskreis „Mobile, Tablets, Apps + Co“ des VDMA ist macio Mitglied. Hier werden aus den verschiedenen Branchen bestehende Bedienanwendungen gezeigt. Neue Lösungsansätze und Einsatzmöglichkeiten für mobile Anwendungen werden im Arbeitskreis erarbeitet.

    Der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) ist einer der bedeutendsten Verbandsdienstleister und bietet das größte Branchennetzwerk der Investitionsgüterindustrie in Europa.

    Veröffentlicht am 12.07.2013

    Mehr
  • macio in der Zeitschrift Elektronik Praxis

    Der Artikel in der Elektronik Praxis berichtet über die Verleihung des iF-awards an die macio.

    Titelbild zu 'macio in der Zeitschrift Elektronik Praxis'

    Der renommierte Designpreis ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von macio mit dem Unternehmen Koenig & Bauer AG (KBA), dem weltweit zweitgrößten Produzenten von Druckmaschinen. Der Preis wurde für das Interface der ErgoTronic-Leitstände für die neuen Rapida-Druckmaschinen verliehen.

    Link zur offiziellen Seite der Elektronik Praxis

    Veröffentlicht am 01.07.2013

    Mehr
  • macio in der Zeitschrift „Business Punk“

    Interaktionsdesigner gibt seine Einschätzung zum Thema „Berührungslose Interaktion in der Zukunft“ wieder.

    Titelbild zu 'macio in der Zeitschrift „Business Punk“'

    Der Artikel „Finger weg vom Rechner“ in der Zeitschrift „Business Punk“ wirft einen kritischen Blick in die Zukunft der berührungslosen Eingabetechnologien und stellt die provokante Frage, ob Multitouch bereits wieder ausgedient hat.

    Für Rainer Dorau ist das Potenzial der Multitoucheingabe jedoch längst nicht ausgeschöpft. Multitouch wird sich in den nächsten Jahren auf Oberflächen, jenseits der heute bekannten Bildschirme, ausdehnen. Berührungslose Eingabetechnologien müssen, wenn sie sich dagegen behaupten wollen, einen entscheidenden Vorteil gegenüber der kontaktbehafteten Bedienung mitbringen.

    Trotz einer großen Anzahl vielversprechender Ansätze, wie etwa Gestensteuerung im Raum ,sieht sich die heute verfügbare berührungslose Technik noch mit ungelösten Problemen konfrontiert: „Oft ist unklar, wo der Interaktionsraum anfängt und wo er aufhört“, sagt Dorau der Business Punk. Wer sich beispielsweise vor einem Bewegungssensor am Kopf kratzt oder blinzelt, löst damit möglicherweise unabsichtlich einen Befehl aus. Das technische System muss eindeutig zwischen absichtsvollen und unbedeutenden Handlungen unterscheiden können, ansonsten wird es wegen der hohen Anzahl von Fehlbedienungen auf wenig Akzeptanz bei den Benutzern stoßen. Die Stärken der Multitoucheingabe liegen ja gerade darin, den Benutzer in die Lage zu versetzen, seine Absicht auf einfache Weise und eindeutig zu formulieren.

    Business Punk, Ausgabe 02/2013, S. 100–103

    Fachbeitrag als PDF herunterladen

    Veröffentlicht am 26.06.2013

    Mehr
  • Roboterforschung mit Kieler Beteiligung

    macio beteiligt sich an der Entwicklung des innovativen Serviceroboters „ISABEL".

    Titelbild zu 'Roboterforschung mit Kieler Beteiligung'

    Pressemitteilung

    Das Kieler Entwicklungsunternehmen macio GmbH arbeitet zusammen mit Infineon Technologies AG und KUKA Laboratories GmbH an einem Forschungsprojekt aus dem Bereich der Robotik.

    Kiel, 18. April 2013: Mit Startschuss 01.01.2013 beteiligt sich die macio GmbH partnerschaftlich an dem Verbundvorhaben „ISABEL = Innovativer Serviceroboter mit Autonomie und intuitiver Bedienung für effiziente Handhabung und Logistik“. Das Projekt ISABEL fokussiert die Weiterentwicklung eines mobilen Serviceroboters, der sich autonom in bemannten Räumen bewegen soll, um zukünftig in verschiedensten Anwendungsfeldern der Materiallogistik zu unterstützen.

    Das Konsortium besteht neben der macio GmbH aus renommierten Größen der Industrie und Forschung: Infineon Technologies AG, KUKA Laboratories GmbH, Fraunhofer IFF, Forschungszentrum Informatik an der Universität Karlsruhe und die Universität Rostock (Center for Life Science Automation).

    macio wird als Entwicklungspartner die Bereiche User Interface Design und Software Engineering übernehmen. macios Forschungsanspruch besteht in der Entwicklung eines zukunftsorientierten und ansprechenden User Interfaces, um einen nachhaltigen Beitrag für intuitive und innovative Schnittstellen zwischen mobilen Servicerobotern und Menschen zu leisten.

    Das vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundvorhaben hat eine Laufzeit von 36 Monaten und ein Gesamtvolumen von 4,2 Millionen Euro.
    Weitere Informationen sind unter http://www.projekt-isabel.de abrufbar.

    Über die macio GmbH:
    Die macio GmbH ist Entwicklungspartner für kundenspezifische Bedienanwendungen für den Maschinen-, Geräte- und Anlagenbau sowie die Medizintechnik.
    Das Besondere an macio ist das Angebot von User Interface Design und Software Engineering aus einer Hand bei der Entwicklung von Human Maschine Interfaces. Angefangen bei der Anforderungsaufnahme über Konzeption, Design und Implementierung bis hin zur Serienreife entwickelt macio Software-Lösungen für Desktop, embedded Systeme und Web-Umgebungen.

    Das Unternehmen wurde 2002 gegründet und beschäftigt an seinen Standorten in Karlsruhe und Kiel rund 40 Mitarbeiter unter der Geschäftsführung von Joern Kowalewski, Jörg Gonnermann und Alexander Friedel.

    Link zur Pressemitteilung auf der Seite der Elektronik Praxis

    Link zur Pressemitteilung auf automationnet.de

    Pressekontakt:
    Rebecca Rothfuß
    rebecca.rothfuss@macio.de
    Tel: +49. (0) 431. 67072-191
    Fax: +49. (0) 431. 67072-29

    Veröffentlicht am 27.05.2013

    Mehr
  • macio im Web-TV Studio der Hannover Messe

    Spannender und informativer Beitrag der macio GmbH im Hannover-Messe Web-TV.

    Titelbild zu 'macio im Web-TV Studio der Hannover Messe'

    Joern Kowalewski, Geschäftsführer der macio GmbH, war am 10.04.2013, zusammen mit weiteren namhaften Vertretern der deutschen Wirtschaft und Insdustrie, im Web-TV der diesjährigen Hannover Messe. Es wurde über Themen wie Industrie 4.0, Digital Factory, Antriebstechnik und Energie diskutiert.

    Die jährliche Hannover Messe fokussiert sich auf die Kerntechnologien und Dienstleistungen in der industriellen Produktion und fand 2013 vom 08.04. bis 12.04. statt. Die zentralen Themen 2013 waren: Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung.

    Link zum Web-TV Studio der Hannover Messe

    Veröffentlicht am 01.04.2013

    Mehr