macio GmbH
7

Cloud - Von der Theorie in die Praxis

Im Interview mit unserem Cloud-Architekt Kieran Murtagh haben wir bereits beleuchtet, welche Vor- und Nachteile Cloudanwendungen bieten und wann ihr Einsatz lohnend sein kann. Wie solche Lösungen in der Praxis Anwendung finden, erläutern wir Ihnen im Folgenden am Beispiel der ZCloud, die wir für die Zöllner Signal GmbH entwickelt haben.

Interview verpasst? Hier können Sie es noch einmal nachlesen!

Die ZÖLLNER Signal GmbH ist seit vielen Jahrzehnten Weltmarktführer im Bereich akustischer Warnsysteme für die Schifffahrt. Seit den 1990er Jahren sorgt das Traditionsunternehmen darüber hinaus mit seinen Warn- und Sicherheitstechnologien für das sichere Arbeiten in Gefahrenbereichen von Bahngleisen.

Mit der ZCloud haben wir für ZÖLLNER ein vernetztes System für Bahnsicherheitstechnik entwickelt. Das Cloud-basierte Produkt dient der Lokalisierung und Zustandsüberwachung von Warnsystemen für Baustellen auf Bahnstrecken.

Neben der umfangreichen Speicherung von Logging Informationen der ZÖLLNER-Geräte können Nutzer*innen über eine interaktive Karte den Betriebsstatus und den Standort aller vernetzten Geräte auf einen Blick erfassen. Somit können beispielsweise Akkus ausgetauscht oder notwendige Wartungsarbeiten vorgenommen werden, bevor es zu Ausfällen kommt. Somit wird jederzeit für die Sicherheit der auf den Baustellen befindlichen Personen Sorge getragen. Der modulare Aufbau der Anwendung ermöglicht eine einfache, sukzessive Erweiterung durch neue Features.

Bei der Entwicklung der ZCloud haben wir Bedienkonzept, Design, Back- und Frontend aus einer Hand geliefert. Dabei wurde das Cloud-Backend mittels der Microsoft Azure Technologie umgesetzt. Das Frontend wurde in Form einer Progressiven Web App (PWA) entwickelt, welche über verschiedene Endgeräte (Smartphone, Tablet, Desktop) aufgerufen werden kann.

Cloud IoT Software engineering