6

macio Roundtables (Online Vortragsreihe)

Fachmesse für embedded Technologien, embedded world DIGITAL

1. - 5. März 2021

5 Tage - 5 Themen
In unseren Roundtables auf der embedded world DIGITAL bieten wir Ihnen fünf spannende Einblicke in die vielfältige Themenwelt von macio:


Plattformübergreifende HMIs für moderne Embedded-Geräte

01. März 13:30-14:00
Referierende: Andy Walter & Rainer Dorau

Moderne Embedded-Geräte verfügen oft über 2 oder 3 Arten von HMIs. Auch wenn diese HMIs in verschiedenen Plattformen angesiedelt sind und unterschiedliche Ziele verfolgen, gehören sie alle zum gleichen Produkt und werden möglicherweise von den gleichen Usern verwendet, so dass alle in ein Gesamtkonzept integriert werden sollten.

In Ihrem Vortrag erläutern Andy Walter & Rainer Dorau Designprinzipien und Softwaretechniken, die helfen, eine solide und performante geräte- und plattformübergreifende Benutzererfahrung zu gestalten. Die Kunst besteht darin, die individuellen Vorteile der verschiedenen, sehr unterschiedlichen Plattformen zu nutzen und dennoch gemeinsame Prinzipien zu vereinheitlichen, damit sich die User auch mit den Plattformen vertraut fühlen, die sie nur gelegentlich nutzen.

 

Agile Softwareentwicklung
02. März 11:00-11:30
Referierende: Matthias Müller, Justina Krawczyk, Michael Hubo-Kleiss (Wilo SE)

Wir wollen agil sein – aber wie? In Zeiten von Remote-Work und Home-Office dreht sich die Welt in der Softwareentwicklung schneller denn je. Unternehmen wollen flexibel auf Änderungen im Markt und die ungeahnten Herausforderungen, die von außen auf die Produkt-Entwicklung einwirken, reagieren können. So hat die Pandemie gezeigt, dass Unternehmen, die bereits agil arbeiten, die Umstellung auf Remote-Work problemlos durchführen konnten. Von diesem Erfolg angestachelt, streben immer mehr Unternehmen danach, agil zu sein. Aber ist agil gleich agil? Passt die agile Methode, die wir als Unternehmen gewählt haben überhaupt zu uns? ? Und was passiert bei Störungen von außen, wie z.B. Umpriorisierungen vom Product Owner?

Diese und viele weitere Fragen möchten unsere Referierenden gemeinsam mit Ihnen diskutieren und Ihnen einen spannenden Einblick in ihren Praxisalltag in der agilen Softwareentwicklung geben. 

 

Entwicklung von HMIs für Produktfamilien mit macios mbedded-Toolkit
03. März 14:30-15:00
Referierende: Andy Walter & Matthias Müller

Andy Walter und Matthias Müller stellen in ihrem Vortrag mit dem macio mbedded-Toolkit eine Plattform vor, die die deklarative Entwicklung von HMIs ermöglicht. Was zeichnet diesen deklarativen Ansatz aus? Normalerweise implementiert ein Entwickler mit Imperativen, wie ein Programm verfahren soll, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Beim deklarativen Ansatz beschränkt sich der Programmierer auf die Beschreibung des Ziels. Wie dieses Ziel vom Programm erreicht wird, ist nicht Gegenstand der Beschreibung. 

Wie genau diese Herangehensweise funktioniert und welche Vorteile sie in der HMI-Entwicklung bietet, erfahren Sie aus erster Hand bei diesem Vortrag!



Mehrwerte rund um Embedded Geräte schaffen – am Beispiel von Melitta Kaffeemaschinen
04. März 16:20-16:50
Referierende: Jasper Fritzsche & Eike Zimmermann

Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, Mehrwerte für Endkunden zu schaffen, die zu Neuumsätzen führen sollen. Am Beispiel des webbasierten Kundenportals „Melitta® INSIGHTS“ vermitteln Ihnen unsere Referierenden Jasper Fritzsche & Eike Zimmermann, wie im Gerät erzeugte Produktions- und Betriebsdaten zur Grundlage für Produktweiterentwicklungen und Innovationen werden können. Darüber hinaus stellen sie dar, wie durch die Wahl der richtigen Methoden neue Geschäftsmodelle entstehen können und welche Bedeutung der konsequenten Nutzerzentrierung für die Zusammenstellung Ihres Produktportfolios zukommt.

 

Redefining Workflows - Unser Weg zur nutzerzentrierten Bedienphilosophie
05. März 11:00-11:30
Referierende: Franziska Schneider & Mirea Meyer zu Rheda

Mithilfe guter Usability in der Gerätetechnik und dem Maschinenbau können nicht nur Sicherheitsrisiken minimiert und Nutzer*innen entlastet, sondern auch Zeit und Kosten eingespart werden. Um dies zu erreichen, ist es unabdingbar, die User von Beginn an in den Fokus zu stellen und ein tiefes Verständnis ihrer Denkprozesse und Handlungsweisen zu erlangen. Durch das Stellen der richtigen Fragen, das „Hören zwischen den Zeilen“ und das Hinterfragen bestehender Abläufe, können gemeinsam Optimierungs- und Innovationspotentiale in der Interaktion mit Embedded Systems identifiziert und weitergedacht werden. Anhand von Beispielen aus der Praxis veranschaulichen Franziska Schneider und Mirea Meyer zu Rheda, welche Fragestellungen uns helfen, Workflows neu zu definieren und damit nutzerfreundliche Bedienphilosophien zu entwickeln.

 

Um an den einzelnen Roundtables teilzunehmen, besuchen Sie während der Messe unser digitales Firmenprofil und schalten Sie sich dort live zu. Die Teilnahme an den Roundtables steht allen Besuchern der embedded world DIGITAL offen.

Wir freuen uns auf Sie! 

Embedded World Software Embedded Technologien Nürnberg

Termine

Prototyping - schneller zum perfekten Produkt!

22. September 2021

Microsoft Teams

ALL ABOUT OEE - Anlageneffektivität in der Produktion messbar machen

7. Oktober 2021

Microsoft Teams

MedConf 2021

19. Oktober 2021

München (Präsenz & digital)

Fachvortrag auf der MedConf 2021 zum Wert von Test Driven Development in der Medizintechnik

20. Oktober 2021

München (Präsenz & digital) Raum: Paris

Fachvortrag auf der MedConf 2021 zum Wert von UX Design in der medizinischen Produktentwicklung

21. Oktober 2021

München (Präsenz & digital) Raum: Madrid

SPS

23. November 2021

Nürnberg (Präsenz & digital)

ESE Kongress

29. November 2021

Sindelfingen